U18-Frauen-WM: Im ersten Relegationsspiel siegt die Schweiz denkbar knapp mit 1:0

Das deutsche U18-Nationalteam der Juniorinnen verlor das erste Relegationsspiel bei der Weltmeisterschaft in Middleton (Wisconsin, USA) denkbar knapp mit 0:1 gegen die Auswahl der Schweiz. Für den entscheidenden Treffer in der 52. Spielminute nutzten die Schweizerinnen ihre dritte Überzahlsituation der Partie. In der Gruppenphase hatten die Schützlinge von Bundestrainerin Franziska Busch noch mit dem gleichen, engsten aller Ergebnisse das Spiel für sich entschieden. Als beste Spielerin des deutschen Teams wurde die Iserlohner Torhüterin Sara Brammen (EC Bergkamen) ausgezeichnet. Sie parierte 29 von 30 Schweizer Schüssen.

Morgen Abend (14:30 Uhr Ortszeit/21:30 Uhr MESZ) geht es für die DEB-Auswahl im zweiten Spiel um den Ausgleich in der “Best-of-3”-Serie. Ein allfälliges Entscheidungsmatch würde am Montag (14:30 Uhr Ortszeit/21:30 Uhr MESZ) stattfinden. Die Partien werden auf www.hockeytv.com live gestreamt.

Ausführliche Statistiken: IIHF – Home 2022 IIHF ICE HOCKEY U18 WOMEN’S WORLD CHAMPIONSHIP

Stimme zum Spiel

U18-Bundestrainerin Franziska Busch: „Wir haben es geschafft, nach dem intensiven Spiel von gestern, heute von Beginn an bereit zu sein. Wir haben mit viel Einsatz und taktischer Disziplin gespielt, allerdings haben uns große Torchancen gefehlt, um das Spiel gewinnen zu können. Jetzt haben wir einen Tag frei und am Sonntag werden wir alles versuchen, um die Serie auszugleichen!”