WM-Splitter (4): Millionen-Marke geknackt!

Mit dem WM-Splitter liefern wir euch während der 2019 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in der Slowakei regelmäßig aktuelle News rund um die DEB-Auswahl. Viel Spaß beim Lesen.

Montag, 20. Mai 2019

+++

Fan-Support: Nicht nur die zahlreichen deutschen Fans feuerten unsere Jungs im Spiel gegen die USA lautstark an, sondern auch die slowakischen Anhänger. Mit gutem Grund: Hätte die DEB-Auswahl gegen die US-Boys gewonnen, wären auch die Slowaken weiter im Rennen um das Viertelfinale geblieben. So bleibt dem WM-Gastgeber bei der Endrunde nur die Rolle des Zuschauers.

+++

Optionales Training: Heute um 9.30 Uhr stand ein „optionales“ Training für die DEB-Auswahl auf der Agenda. Einige Spieler sowie die Torhüter nutzten die Gelegenheit, um auf das Eis zu gehen. Der andere Teil der Mannschaft arbeitete an der Regeneration in der Kabine und im Athletik-Bereich der Arena.

+++

Grubauer und Seider: Die zuletzt angeschlagenen Spieler standen heute mit auf dem Eis. Ob die Beiden schon im abschließenden Gruppenspiel gegen Finnland (Dienstag, 12.15 Uhr) mitwirken können, ist allerdings noch fraglich.

+++

Bratislava: Allein schon aus logistischen Gründen bereitet die DEB-Auswahl bereits den „Umzug“ in die slowakische Hauptstadt vor. Während das Team am Mittwoch aus Kosice abreisen wird und am Nachmittag in Bratislava eintrifft, wird das gesamte Material bereits nach dem Spiel am Dienstag transportiert.

+++

Millionen-Marke geknackt: Zum 5. Mal fällt bei der Eishockey-WM die magische Marke. Bei der 1:3-Niederlage des DEB-Auswahl schalteten bei SPORT1 in der Spitze 1,19 Mio Zuschauer ein!

Freitag, 17. Mai 2019

+++

Bitte lächeln: Heute wurde von der IIHF das offizielle Mannschaftsfoto der deutschen Nationalmannschaft in der Haupthalle der Steel Arena in Kosice angefertigt. Zum Training ging es dann in die Nebenhalle – die übrigens „nur“ mit einer deutlich kleineren Eisfläche ausgestattet ist.

+++

Anschwitzen für Samstag: Rund 60Minuten dauerte die Eis-Einheit in der Nebenhalle. Zudem gab es heute noch mehrere Video-Meetings, in dem verschiedene Spiel-Situationen als Vorbereitung auf Gegner Kanada gezeigt wurden (Samstag, 16.15 Uhr, live auf SPORT1).

+++

Überraschung geglückt: Nach dem Sieg am Mittwoch hatte Team-Manager Horst Fuchs die Mannschaft kurz vor Mitternacht nochmal im Mannschafts-Raum des Hotels versammelt. Um Punkt 24 Uhr gab’s noch eine große Torte für Geburtstagskind Matthias Plachta. Und natürlich noch ein Ständchen des Teams.

+++

Freier Tag: Nach dem Sieg gegen die Slowaken hatte Bundestrainer Toni Söderholm einen Tag freigegeben. Die meisten Spieler nutzten die Gelegenheit, um nach zwei anstrengenden WM-Partien auszuschlafen und später durch die Altstadt zu spazieren.

+++

Rechenbeispiel: Wann wäre das deutsche Team für das Viertelfinale qualifiziert? Bereits am Samstagmittag könnte die Entscheidung fallen. Gewinnt die USA nach regulärer Spielzeit gegen Dänemark (Spielbeginn 12.15 Uhr), wäre die DEB-Auswahl sicher in der Endrunde dabei (und auch für die olympischen Spiele 2022 in Peking qualifiziert). Wobei sich unsere Jungs in der Kabine nicht mit den Szenarien befassen, sondern sich voll auf das Spiel gegen Kanada konzentrieren.

Montag, 13. Mai 2019

+++

Trainingsfrei: Nach den zwei WM-Auftaktsiegen hat die deutsche Nationalmannschaft heute trainingsfrei. Lediglich Torhüter Philipp Grubauer wird heute mit dem Coaching Staff ein erstes Goalie-Practice in der Nebenhalle der Steel Arena in Kosice absolvieren.

+++

Medien-Event: Am heutigen Montagnachmittag treffen deutsche Journalisten, die vor Ort in Kosice sind, mit den Spielern zusammen. In dem rund einstündigen Event werden Gespräche geführt und Interviews aufgezeichnet.

+++

Medien-Präsenz: Neben 32 akkreditieren Print-Journalisten und Fotografen sind auch Radio- und TV-Sender aus Deutschland vor Ort. Zusätzlich zu DEB-Medienpartner SPORT1 berichtet auch je ein Team der ARD und des ZDF aus Kosice für diverse Formate der öffentlich-rechtlichen Sender.

+++

Fans feiern: Auch diese Eishockey-WM ist wieder ein großes Fan-Treffen der verschiedenen Nationen, die miteinander feiern. Beim Auftaktspiel standen britische und deutsche Fans in einem Block – wohlgemerkt ohne Ordnerreihen, die beide Lager trennen mussten. Vor und nach den Spielen verteilen sich die Fans in der Innenstadt in den vielen Cafés und Bars, was ein schönes, buntes Bild abgibt.

+++

WM-Statistiken: Punktbester deutscher Spieler nach zwei Partien ist Matthias Plachta mit drei Punkten (ein Tor, zwei Vorlagen). Mathias Niederberger gehört zu den besten Torhütern des Turniers mit einer Fangquote von über 96 Prozent in den ersten beiden Spielen

Donnerstag, 10. Mai 2019: Endlich auf’s Eis! 

+++

Neuer Rekord: Laut der Foto- und Social Media-Abteilung der IIHF hat die deutsche Nationalmannschaft eine Zeitbestmarke bei der Erstellung der Porträt-Fotos und animierten Video-Clips aufgestellt: In 28:32 Minuten waren die 25 Spieler und der Coaching Staff in Szene gesetzt. Auch alle anderen Teams der Gruppe A wurden heute abgelichtet.

+++

Erstes Eis-Training: Rund 80 Minuten dauerte die Einheit in der Steel Arena in Kosice. Zudem standen für die Spieler heute mehrere Video-Meetings auf dem Programm, in denen das Verhalten in verschiedenen Spielsituationen analysiert wurde. Morgen liegt der Fokus zudem auf der Vorbereitung auf den ersten Gruppengegner. Am Samstag trifft die DEB-Auswahl auf Großbritannien (16.15 Uhr, live auf SPORT1).

+++

Korbinian Holzer zur Ankunft und erstem Training: „Der erste Eindruck hier ist insgesamt sehr positiv. Natürlich stehen am ersten Tag immer einige Dinge an, die zu so einem Turnier gehören wie die Foto-Termine und das Einrichten der eigenen Kabine. Morgen ist das erledigt und dann geht alles seinen routinierten Ablauf. Im Training haben wir an vielen kleinen Details gearbeitet, die wichtig für unser Spiel sind.“

+++

Meeting-Marathon: Heute Nachmittag standen für den Staff des DEB mehrere offizielle IIHF-Meetings auf der Agenda. Im Direktorats-Treffen gab es für die sportlichen Leiter organisatorische Dinge zu klären, während die Medien-Verantwortlichen der teilnehmenden WM-Teams über die Abläufe am Spieltag informiert wurden. Auch für die Mannschaftsärzte gab es ein eigenes Treffen mit allen wichtigen Informationen.

+++

Turnierstart: Morgen startet die 2019 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft. In Kosice (Gruppe A) treffen ab 16.15 Uhr Finnland und Kanada aufeinander. Am Abend startet Gastgeber Slowakei (20.15 Uhr) gegen die USA in das Turnier. In Bratislava (Gruppe B) spielt Russland gegen Norwegen (16.15 Uhr). Am Abend folgt die Partie Tschechien gegen Schweden (20.15 Uhr).

+++

Training am frühen Nachmittag: Am Freitag geht die DEB-Auswahl „erst“ um 14 Uhr auf das Eis. Die Einheit findet in der Nebenhalle statt, da parallel der Turnierstart in der Steel Arena in Kosice ansteht.

Mittwoch, 9. Mai 2019: Ankunft in Kosice 

+++

Ruhiger Flug: Um neun Uhr startete die Chartermaschine mit der DEB-Auswahl vom Airpark Baden Richtung Kosice. Mit an Bord war auch Team USA, Gruppengegner Deutschlands. Rund 90 Minuten dauerte der Flug in die Slowakei. Die schweren Eishockeytaschen wurden vom Equipment-Team bereits per Transporter in den WM-Spielort gefahren.

+++

Teamhotel in Kosice bezogen: Am Airport wurde die DEB-Auswahl durch Team-Host Peter Strompf begrüßt. Rund 20 Minuten dauerte die Fahrt in die Innenstadt. Eine erste Delegation begab sich schon kurz nach der Ankunft in die Arena, um die vielen kleinen organisatorischen Dinge in die Wege zu leiten, die vor dem Start einer WM anfallen.

+++

Altstadt erkundet: Einige Spieler nutzen die Nachmittagsstunden für einen Stadt-Spaziergang in Kosice. Besonders die „Stare Mesto“ beeindruckt mit einer schönen Architektur, vielen restaurierten Gebäuden und einer langen Fußgängerzone.

+++

Moderner Coaching-Ansatz: Kari Jalonen, Trainer des SC Bern, wird den Coaching Staff des DEB bei der WM in beratender Funktion unterstützen. Sportdirektor Stefan Schaidnagel erklärt: „Mit dieser Maßnahme wollen wir ein im Mannschaftssport noch selten praktiziertes System etablieren. Das Abgleichen von interner und externer Wahrnehmung soll uns positive Aufschlüsse geben, wie wir uns ständig verbessern und weiterentwickeln können. Consulting im Spitzensport wird international zunehmend an Bedeutung gewinnen.“

+++

Erstes Mannschaftstraining in Kosice: Am Donnerstag (10.15 Uhr) trainiert die deutsche Nationalmannschaft erstmals in der Steel Arena. Vorher werden die offiziellen Porträt-Aufnahmen und das Mannschaftsfoto durch die IIHF angefertigt. Dabei gibt es diesmal auch animierte Tor-GIF’s, die bei den Spielen auf dem Videowürfel abgespielt werden.