2:1! Zweiter Erfolg für die DEB-Auswahl bei der WM

Zweites Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei der 2019 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in der Slowakei: 24 Stunden nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen Großbritannien traf die DEB-Auswahl auf Dänemark, die in ihrem ersten WM-Spiel Frankreich mit 5:4 nach Penaltyschießen geschlagen hatten. Letztlich konnte sich die DEB-Auswahl mit 2:1 (0:0, 2:0, 0:1) gegen die Dänen durchsetzen.

Bundestrainer Toni Söderholm setzte auf dieselbe Reihenaufstellung wie am Vortag, im Tor erhielt Mathias Niederberger nach seiner überzeugenden Leistung gegen die Briten seinen zweiten Einsatz bei dieser WM.

Im ersten Drittel entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Den vermeintlichen Führungstreffer für Deutschland erzielte Lean Bergmann (7.) Jedoch wurde dem Treffer nach eingehendem Videostudium der Schiedsrichter aufgrund einer vermeintlichen Torhüterbehinderung die Anerkennung verweigert. So blieb der erste Abschnitt torlos.

Im zweiten Abschnitt arbeitete die deutsche Mannschaft weiter geduldig und konzentriert. In der 30. Spielminute fiel im 4 gegen 3-Powerplay die verdiente Führung durch Matthias Plachta. Auf der Gegenseite hatten die Dänen in der Folge einige sehr gute Torchancen, doch Mathias Niederberger knüpfte an seine starke Leistung vom gestrigen Spiel an. Kurz vor der Pause erhöhte die DEB-Auswahl auf 2:0 durch Frederik Tiffels (40.), der den dänischen Goalie Sebastian Dahm mit einer schönen Bewegung überwinden konnte.

Mit einer Großchance von Dominik Kahun startete die deutsche Mannschaft in das Schlussdrittel, doch die Scheibe sollte den Weg nicht ins Tor finden. In der Folge rückte allerdings Goalie Mathias Niederberger auf der anderen Seite in den Mittelpunkt. Er verhinderte mit mehreren Saves den Gegentreffer, war dann jedoch in der 51. Minute gegen Mathias Bau aus kurzer Distanz machtlos. Die Dänen investierten im Anschluss viel, konnten den späteren „Man of the Match“ Mathias Niederberger allerdings nicht weiter bezwingen. So feierte die DEB-Auswahl den zweiten Erfolg im zweiten Spiel der 2019 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft.

Das nächste WM-Spiel für die deutsche Nationalmannschaft folgt am kommenden Dienstag, den 14. Mai 2019. Um 20.15 Uhr trifft die DEB-Auswahl auf Frankreich.

 

Toni Söderholm, Bundestrainer: „Jeder Spieler konnte sich im Vergleich zum Auftaktspiel steigern. Das Unterzahlspiel war stark – die Jungs haben viele Schüsse geblockt. Und auch die kämpferische Leistung war heute sehr gut. Ich freue mich besonders für Mathias, der eine überragende Leistung gezeigt hat.“

Matthias Plachta: „Wir wollten heute ein besseres Spiel abliefern, als gestern. Ich glaube, das ist uns gelungen. Wir haben defensiv sehr gut gestanden. Am Ende haben wir den Druck bei einem engen Spielstand Stand gehalten und die drei Punkte gesichert – das ist am Ende alles, was zählt.“

Mathias Niederberger: „Wir haben kompakt und gut gespielt. Die Dänen haben Offensivqualitäten, die wir gut verteidigt haben. Aus diesem engen Spiel mit einem Sieg herauszugehen ist einfach unglaublich wichtig für den weiteren Turnierverlauf. Nun können wir morgen die Pause nutzen, um am Dienstag gegen Frankreich wieder anzugreifen.“

 

Alle Statistiken zum Spiel finden Sie HIER!