Europacup: U16-Frauen siegen und sichern sich Platz 5

Die deutsche U16 Frauen-Nationalmannschaft belegt beim Europacup den fünften Platz. Die Mannschaft von U16 Frauen-Bundestrainer Florian Neumayer besiegte zum Abschluss des Turniers im Spiel um Platz 5 Ungarn mit 7:1 (1:0, 2:0, 4:1).

Der DEB-Auswahl gelang in der vierten Minute die frühe Führung: Svenja Voigt konnte Ungarns Torhüterin Zsofia Toth zum 1:0 überwinden. Deutschland hatte die Partie in der Folge im Griff und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Deutschland blieb auch im zweiten Drittel spielbestimmend, auch wenn Ungarn sich ein paar mehr Chancen erarbeiten konnte. Lediglich mit der Chancenverwertung konnte das deutsche Team nicht zufrieden sein. Svenja Voigt schoss die DEB-Auswahl in der 18. Minute mit 2:0 in Front. Drei Minuten vor der zweiten Pause gelang ein weiterer Treffer: Celine Mayer konnte in Überzahl mit einem Schuss von der Blauen Linie auf 3:0 erhöhen.

Zum letzten Drittel brachte Trainer Florian Neumeyer Felicity Luby für die wieder aufmerksame Lilly Uhrmann ins Tor. Am Spiel des DEB-Teams änderte sich aber nichts und letzte Zweifel an einer Wende konnte Deutschland nach 30 Sekunden des letzten Drittels beseitigen. Nele Egger schloss mit einem Nachschuss zum 4:0 ab. Ungarns Defensive bekam weiter gut zu tun und nach 35 Minuten konnte Ronja Hark auf 5:0 erhöhen. Ungarns Bemühungen wurden auch noch belohnt, Karmen Kerekes erzielte nach 37 Minuten das 5:1. Deutschland war aber fortan nicht zu bremsen und so erhöhte Pauline Gruchot (40.) und 63 Sekunden später Annabella Sterzik auf 7:1. Das DEB-Team ließ keine weiteren Chancen für Ungarn zu. So platziert sich die deutsche Mannschaft letztlich auf dem fünften Platz. Ein vierter Platz und zwei fünfte Plätze – so lautet die Bilanz von Deutschland bei den bisher ausgetragenen Europacup-Turnieren.

 

U16 Frauen-Bundestrainer Florian Neumayer: „Die Mannschaft zeigte vom ersten Bully an eine sehr couragierte Leistung. Bereits im ersten Drittel wurden zahlreiche Torchancen erarbeitet, wovon nur eine verwertet werden konnte. Auch im weiteren Spielverlauf wurde der Gegner klar beherrscht und das Team belohnte sich letztlich mit diesem deutlichen Sieg. Mit vier Siegen aus sechs Spielen haben die Spielerinnen das deutsche Frauen-Eishockey würdig vertreten und sich den fünften Platz redlich verdient. Unser Dank gilt auch dem Gastgeber Tschechien, die dieses Turnier sehr gut organisiert haben.“

Alle Statistiken zum Turnier finden Sie HIER!