Gänsehaut-Momente genießen

Nächstes Heim-Länderspiel gegen Slowakei schon morgen Abend / Große Kulisse auch in Garmisch-Partenkirchen  / Söderholm: „Wollen Erkenntnisse umsetzen und uns steigern“.

Auftaktsieg in die WM-Vorbereitung, ausverkaufte Halle und Gänsehaut-Momente: Nach dem 2:1-Sieg in Kaufbeuren ist die Vorfreude der DEB-Auswahl vor der nächsten Partie gegen die Slowakei morgen Abend in Garmisch-Partenkirchen (20 Uhr) groß.

Besonders Tim Wohlgemuth wurde am Donnerstagabend von den Fans des ESVK mit Sprechchören gefeiert. Schließlich verbrachte der Stürmer viele Jahre in der Nachwuchsabteilung. Auch am Tag danach war der 19-Jährige von dem Empfang beeindruckt: „Zum Glück habe ich vor dem Spiel gar nicht so lange darüber nachgedacht. Es war unglaublich für mich. Gefühlt kannte ich jedes zweite Gesicht in der Halle. So gefeiert zu werden, ist etwas ganz Tolles.“

Auch morgen Abend könnte es ähnliche emotionale Momente geben. Dann ist für Marcus Weber „Heimspiel“. Der Verteidiger der Thomas Sabo Ice Tigers wurde in Garmisch-Partenkirchen geboren und brennt darauf, vor Familie und Freunden aufzulaufen: „Wir haben die Woche hart trainiert, auch persönlich fühle ich mich sehr gut und bin bereit, alles zu geben. Kartenanfragen hatte ich bei meinem Anhang so einige und ich glaube ich muss noch ein paar nachbestellen.“

Für das zweite Länderspiel der WM-Vorbereitung wurden im Vorfeld mehr als 4.500 Tickets verkauft. Tickets gibt es online über www.deb-online.de/tickets oder an der Abendkasse am Olympia-Eissport-Zentrum. Spielbeginn ist um 20 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Für Bundestrainer Toni Söderholm geht es morgen darum, die Erkenntnisse aus der ersten Partie gegen die slowakische Auswahl umzusetzen: „Wir wollen morgen einen Schritt besser sein als gestern und die kleinen Fehler, die wir gemacht haben, abstellen. Wir können beim Passspiel noch zu legen und wollen insgesamt clevere Entscheidungen treffen. Auch unser Gegner wird sich verbessern, also müssen wir uns auch steigern.“