Getty Images

Leon Draisaitl – erster Deutscher seit 2000 bei einem NHL Allstar-Game

Leon Draisaitl hat beim NHL Allstar-Game in San Jose teilgenommen. Nach Uwe Krupp (1991), Olaf Kölzig (1998 & 2000) und Marco Sturm (1999) ist der 23-Jährige der vierte Deutsche, dem diese Ehre zuteil wurde. Eine direkte Nominierung zum Allstar-Game hatte der Nationalspieler noch knapp verpasst, wurde allerdings über ein Fanvoting, welches unter anderem über die Social Media Kanäle der Edmonton Oilers, des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. und seinem Sturmpartner Connor McDavid promotet wurde, in das Team der Pacific-Division gewählt.

Am Vortag des Allstar-Games glänzte Leon Draisaitl bei der „Skills Competition“: Mit 1:09,088 Minuten setzte sich der 23-Jährige als bester Passgeber vor Sebastian Aho (1:18,530) durch und sicherte sich den Siegerscheck über 25.000 Dollar. Im Halbfinale des Allstar-Games schied der Nationalspieler allerdings am Folgetag mit der Auswahl der Pacific-Division gegen die Auswahl der Central-Division nach einer 4:10-Niederlage aus. Am Ende sicherte sich das Team der Metropolitan-Division um Superstar Sidney Crosby den Titel – sie gewannen das Finale im „Drei gegen Drei“ mit 10:5 gegen die Akteure der Central-Division.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Nothing weird about this flex! #NHLAllStar #LastManLeon #LetsGoOilers

Ein Beitrag geteilt von Edmonton Oilers (@edmontonoilers) am

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Great day at the skills comp with @mcdavid97

Ein Beitrag geteilt von Leon Draisaitl (@drat_29) am