Zweiter Sieg im zweiten Spiel – Frauen U18-Nationalmannschaft gewinnt gegen Österreich

Die erste Chance im Spiel gehörte den Gastgeberinnen, doch der Schuss bereitete Tatjana Pfeifer im deutschen Tor keinerlei Probleme. Im direkten Gegenangriff hatte Lilli Welcke völlig freistehend die Möglichkeit zur frühen Führung. Die österreichische Torfrau bekam auch in der Folge einiges zu tun, Alina Fiedler und Heidi Strompf konnten sie aber nicht überwinden. Das Spiel verlagerte sich nun ins Drittel Österreichs. Nach fünf Minuten erhielt die deutsche Mannschaft die erste Möglichkeit, ihr Powerplay aufzuziehen. Doch Österreich verteidigte aggressiv und hielt die deutschen Spielerinnen bis zum Ablauf der Strafe vom Tor fern. Das deutsche Team lief Angriff um Angriff. Im zweiten Überzahlspiel stand die Angriffsformation schnell, Österreich machte die Räume um das Tor herum eng und ließ kaum Schüsse zu. Zwei Minuten später musste erneut eine Österreicherin auf die Strafbank. Während dieser Strafe blockte eine der Gastgeberinnen einen deutschen Schuss von der blauen Linie, lief alleine auf Pfeifer zu und konnte nur unfair gestoppt werden. Den folgenden Penalty parierte Torfrau Tatjana Pfeifer souverän. Auch zu Beginn des Mitteldrittels zeigte das deutsche Team eine überzeugende Leistung in Unterzahl und überstand die zwei Minuten unbeschadet. Ein Pfostenschuss von Alina Leveringhaus in der 27. Minute ließ die deutschen Anhänger fast schon jubeln. Österreich kam jetzt auch immer wieder gefährlich vor das deutsche Tor. Viereinhalb Minuten vor Drittelende erlöste jedoch Annabella Sterzik mit ihrem ersten WM-Tor die deutschen Reihen. Jennifer Miller brachte die Scheibe von außen vor das gegnerische Tor und Sterzik beförderte den Puck unhaltbar zur 1:0 Führung in die Maschen. Und die deutsche Mannschaft ließ nicht nach, machte weiterhin Druck und schnürte ihre Gegnerinnen regelrecht ein. Knapp zwei Minuten später legte die DEB-Auswahl nach. Lisa Heinz legte für Lilli Welcke auf, die die Führung mit einem Schuss durch die Beine der Torhüterin zum 2:0 Pausenstand ausbaute.

Die DEB-Auswahl machte im letzten Drittel dort weiter, wo sie im zweiten aufgehört hatte. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das österreichische Tor zu. In der 42. Minute vollendete Luisa Welcke mit einem schönen Bauerntrick zum 3:0 für Deutschland. Vier Minuten später hämmerte Kapitänin Franziska Klinger die Scheibe mit einem satten Schuss zum 4:0 unter die Querlatte. Kurz vor dem Ende lief Sarah Kubiczek einen Angriff durch die Mitte und versenkte den Puck zum 5:0 Endstand für Deutschland.

 

Norbert Weber, U18 Frauen Assistenztrainer: „Unsere Mannschaft ist heute hochmotiviert ins Spiel gegangen und hat alle von uns geforderten Ziele umgesetzt. Wir hatten sehr gute Chancen, konnten diese aber noch nicht in Zählbares ummünzen. Die Mannschaft blieb aber geduldig und nutzte ihre Chancen dann konsequent. Ein verdienter Sieg in allen Belangen.“

 

Eine ausführliche Statistik finden Sie hier: https://www.iihf.com/en/events/2019/ww18ia/gamecenter/playbyplay/6503/6-ger-vs-aut

 

Deutschland: Pfeifer (Disl) – Hark, Klinger (C); Christof, Kubiczek, Leveringhaus – Raschke (A), Merkle; Heinz, Lilli Welcke, Luisa Welcke – Strompf, Cyrulies; Fiedler, Gruchot (A), Miller – Bartell, Schiefer, Sterzik

 

Strafen in Minuten:

Deutschland – 6

Österreich – 10

 

Tore:

1:0 35:24 GER Annabella Sterzik (Jennifer Miller, Alina Fiedler)

2:0 38:04 GER Lilli Welcke (Lisa Heinz)

3:0 41:12 GER Luisa Welcke

4:0 46:33 GER Franziska Klinger (Ronja Hark)

5:0 58:50 GER Sarah Kubiczek