U16 Frauen: Sichtungslehrgang in Füssen

Zum ersten Mal nach dem Europa-Pokal in Budapest trifft sich die U16 Frauen-Nationalmannschaft zu einem Sichtungslehrgang in Füssen. Die Altersklasse wird in der Saison 2017/2018 in den Jahresplan der Frauen-Nationalmannschaften integriert. Geplant sind unter anderem zwei mehrtägige Sichtungen im Sommer, Länderspiele im weiteren Verlauf der Saison gegen Tschechien und die Schweiz sowie ein 4-Nationen-Turnier im Februar in Deutschland. Den Anfang macht die Sichtung kommende Woche vom 28.06.- 01.07.2017 im Bundesleistungszentrum in Füssen. Das Trainergespann Andreas Jorde und U18 Frauen-Bundestrainer Tommy Kettner nominierte für die erste Maßnahme drei Torhüterinnen, neun Verteidigerinnen und dreizehn Stürmerinnen.

Wie eine Art Startschuss für die U16-Altersklasse galt der Europa-Pokal im vergangenen April 2017. Viele Nationen hatten bereits Programme für Mädchen unterhalb der U18, weshalb beschlossen wurde, dass große internationale Turniere in der Altersklasse sowohl die jüngeren Mädchen als auch die zukünftigen U18- und Frauen-Nationalmannschaften weiterbringen würden. Aufgrund der durchweg positiven Stimmen zum ersten Europa-Pokal in Budapest ist ein Ausbau der Turniere um weitere Nationen zukünftig durchaus möglich. Darüber hinaus arbeitet das Frauenkomitee innerhalb der IIHF daran, dieses Turnier unter die Schirmherrschaft des Weltverbandes zu holen und den Nationen so mehr Argumente für die finanzielle Realisierbarkeit zu geben. Es werden nun Gespräche über die zweite Auflage des Europa-Pokals im nächsten Jahr geführt. Als möglicher Ausrichter zeigte sich Finnland interessiert, das Turnier 2018 in Vierumäki durchzuführen.

Tommy Kettner, U18 Frauen-Bundesnachwuchstrainer: „Nach dem erfolgreichen vierten Platz beim Europa-Pokal freuen wir uns, dass die Altersklasse in den Rahmenterminplan integriert wurde. Je früher wir anfangen mit den Spielerinnen zu arbeiten, desto besser lässt sich über die Jahre die Entwicklung jeder Einzelnen beobachten. Eine frühe Sichtung der jungen Jahrgänge hilft uns Trainern letztendlich auch herauszufinden, welche Spielerinnen sich eventuell für die weiteren Frauen-Nationalmannschaften empfehlen könnten.“

Kader für die Maßnahme in Füssen

Pos Name Vorname Geb.Dat. Verein 2016/17
GK Disl Sofie 05.01.02 EC Bad Tölz
GK Schneider Judith 18.01.03 TSV Peißenberg
GK Uhrmann Lilly 20.06.03 EV Landshut
DF Cyrulies Amelie 07.02.02 Eisbären Berlin/DL OSC Berlin
DF Fuchs Jasmin 07.09.02 Heilbronner EC
DF Hark Ronja 17.08.03 ESV Kaufbeuren
DF Heinz Lisa 09.09.02 SC Bietigheim-Bissingen/DL EKU Mannheim
DF König Joyce 24.01.02 ECC Preussen Berlin Juniors/DL OSC Berlin
DF Kohberg Julia 09.01.04 Iserlohner EC
DF Mayer Celine 19.01.04 SB Rosenheim
DF Raschke Fine 25.09.02 EHC Grizzlys Wolfsburg
DF Willeitner Leonie 07.02.04 EHC München
FW Bartell Thea-Marleen 16.01.02 ES Weißwasser
FW Böttcher Leonie 23.07.04 ECC Preußen Berlin
FW Christof Nina 18.08.03 ERV Schweinfurt
FW Geschwandtner Paulina 04.11.03 DEG Eishockey
FW Gruchot Pauline 03.01.03 EC Bergkamen/DL Iserlohner EC
FW Kaiser Sabina 21.09.03 ESV Kaufbeuren
FW Leveringhaus Alina 24.01.02 DEG Eishockey
FW Liang Lola 01.05.04 Löwen Frankfurt
FW Miller Jennifer 12.02.03 ESG Esslingen
FW Sterzik Annabella 30.01.04 Heilbronner EC
FW Voigt Svenja 29.03.04 Kölner EC
FW Wallner Vivien 31.05.03 EHC Bayreuth
FW Zellner Lea 16.08.03 1. EV Weiden