Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hat seine Assistenten für den Deutschland Cup (6. – 8. November 2015, live bei SPORT1) in Augsburg benannt. Demnach wird das Trainer-Duo Christof Kreutzer und Tobias Abstreiter (beide Düsseldorfer EG) sowie Serge Aubin (Cheftrainer Hamburg Freezers) zum Betreuerteam beim Vier-Nationen-Turnier gehören.

„Ich bin froh, solche kompetenten Fachleute an meiner Seite zu haben. Sowohl Christof Kreutzer und Tobias Abstreiter in Düsseldorf als auch Serge Aubin in Hamburg leisten hervorragende Arbeit und haben in den letzten Monaten mit ihren Teams in der DEL für frischen Wind gesorgt“, sagte Sturm. Während Kreutzer und Aubin den Bundestrainer als Assistenten an der Bande unterstützen werden, ist Abstreiter als Video-Coach eingeplant.

„Bei den Gesprächen mit Christof Kreutzer, Serge Aubin und Tobias Abstreiter wurde schnell klar, dass wir alle die gleiche Spielphilosophie teilen. Zudem verfolgen wir gemeinsam das Ziel, das deutsche Eishockey wieder nach vorn zu bringen. Ich freue mich auf eine tolle Zusammenarbeit mit meinem Trainerteam“, sagte Sturm, der den finalen Kader noch im Laufe der Woche bekannt geben wird.

Christof Kreutzer (26. Mai 1967 in Uerdingen) ist der Düsseldorfer EG seit über 40 Jahren verbunden. Er durchlief zunächst alle Jugendmannschaften und absolvierte bis zum Ende seiner aktiven Profi-Karriere im Jahr 1997 insgesamt 426 Spiele in der Bundesliga (285) und der Deutschen Eishockey Liga (141). Der ehemalige Verteidiger gewann in dieser Zeit mit seinem Heimatclub fünf Deutsche Meisterschaften (1990, 1991, 1992, 1993, 1996). Im Anschluss an seine Laufbahn wurde er erfolgreicher Jugendtrainer, u.a. beim DNL- und damaligem Regionalteam der Düsseldorfer EG. In der Saison 2012/2013 stand Kreutzer erstmals als Co-Trainer des DEL-Clubs an der Bande. Zur Saison 2014/15 übernahm er schließlich den Cheftrainer-Posten bei der DEG und erreichte gleich im ersten Jahr unter seiner Regie das DEL-Halbfinale.

Serge Aubin (15. Februar 1975 in Val-d’Or/Kanada) wurde 1994 von den Pittsburgh Penguins gedraftet. In seiner aktiven Karriere bestritt Aubin für Colorado Avalanche, Columbus Blue Jackets und Atlanta Trashers insgesamt 396 Spiele in der NHL. 2006 wechselte er nach Europa in die Schweiz, wo er u.a. mit dem EHC Biel die Meisterschaft der NLB gewann und dem Team Kanada den Spengler Cup holte. 2011 wechselte Aubin zu den Hamburg Freezers. Dort musste er seine aktive Laufbahn im Januar 2013 aufgrund einer Daumenverletzung beenden. Die Freezers nahmen ihn für die darauffolgende Saison als Co-Trainer an der Seite von Benoit Laporte unter Vertrag. Aubin übernahm die Cheftrainer-Position an der Elbe ab September 2014. Schon im vergangenen Jahr wurde er in den Trainerstab von Team Kanada für den Deutschland Cup berufen.

Tobias Abstreiter (6. Juli 1970 in Landshut) absolvierte als aktiver Spieler 117 Einsätze für die Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft und nahm während dieser Zeit an sechs Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City teil. In der DEL hat Abstreiter über 675 Spiele bestritten. Mit Hedos München (1. BL) und den Kölner Haien (DEL) wurde er jeweils Deutscher Meister. Weitere Stationen seiner Profikarriere waren der EV Landshut, die Maddogs München, der TSV Erding, die Kassel Huskies und die Straubing Tigers. Abstreiter fungierte nach seiner aktiven Zeit als Cheftrainer der Landshut Cannibals und war zuvor als Sportmanager beim ERC Ingolstadt tätig. Seit der Saison 2014/2015 ist er Assistenztrainer beim DEL-Club Düsseldorfer EG.