Drei Wochen vor Turnierstart: Vorfreude auf den Deutschland Cup in Landshut wächst I Bundestrainer Harold Kreis hat WM-Spielort Ostrava besichtigt

Rund drei Wochen vor dem Deutschland Cup 2023 steigt die Vorfreude beim Deutschen Eishockey-Bund e. V. (DEB) auf das Heimturnier in Landshut vom 8. bis 12. November 2023. Zum ersten Mal werden sowohl die Frauen- als auch die Männer-Nationalmannschaft ein gemeinsames, internationales Turnier ausrichten. Im Rahmen eines Pressegesprächs am heutigen Dienstagmittag berichtete Bundestrainer Harold Kreis über den Stand der Planungen für das Großereignis.

Am Montag, den 6. November 2023, werden die Frauen- und Männer-Nationalmannschaft in Landshut eintreffen. Als erster Agenda-Punkt steht ein gemeinsames Mittagessen auf dem Programm, bevor sich beide Teams individuell auf den jeweiligen Turnierstart vorbereiten. Die Frauen eröffnen am Mittwoch mit dem Länderspiel gegen Dänemark (19:45 Uhr) das Turnier, die Männer treten am Donnerstag gegen die Dänen (ebenfalls 19:45 Uhr) an.

DEB-Sportdirektor Christian Künast: „Die Vorfreude auf unser Heimturnier ist groß, vor allem wenn man die ganze Arbeit im Hintergrund betrachtet. Es ist eine Herausforderung, zwei wichtige internationale Turniere parallel an einem Standort zu organisieren. Umso mehr freuen wir uns, dass wir schon die Ankunft der Teams am Montag zusammen erleben und uns gemeinsam auf die Woche einschwören werden, die auch rein sportlich wichtig ist als zentrale Maßnahme in unserer Saisonplanung.“

Rund um die Spiele wird es für alle Besucherinnen und Besucher ein buntes Rahmenprogramm geben, bei dem sich auch DEB-Partner präsentieren. Einen Programmpunkt stellte der Verband schon heute vor: Am Freitagnachmittag ist eine Autogrammstunde der Männer-Nationalmannschaft im Vorfeld des Abend-Spiels der Frauen geplant.

Kaderplanung in vollem Gange, starke Nachfrage nach Ticket-Paketen

Bundestrainer Harold Kreis hat in Abstimmung mit Christian Künast und Assistenztrainer Alexander Sulzer die Kaderplanung für das Turnier begonnen. In den vergangenen Wochen standen für Kreis viele Spielbesuche und Gespräche mit Verantwortlichen auf dem Programm.

Zudem hat der Bundestrainer bereits Kontakt mit einigen Spielern aufgenommen, die mit einer Nominierung für den Deutschland Cup 2023 rechnen können: „Wir werden einige Jungs aus der erfolgreichen WM-Mannschaft dabeihaben, ganz klar. Wir werden aber auch einigen anderen Spielern die Chance geben, sich bei unserem Heimturnier zu präsentieren. Das umfasst sowohl junge Talente als auch erfahrene Nationalspieler, die zuletzt nicht dabei sein konnten. Denn der Deutschland Cup ist die einzige Maßnahme vor der WM-Vorbereitung, die im April 2024 startet.“

Indes läuft auch der Ticketverkauf auf Hochtouren: Für den Samstag gibt es nur noch wenige Sitzplätze, für allen anderen Tage gibt es derzeit noch Sitz- und Stehplätze. Der Verkauf der Turnier- bzw. Wochenend-Pakete (alle Spiele bzw. alle Spiele des Samstags und Sonntag) läuft bislang erfolgreich – noch sind einige der begehrten Kombi-Pakete erhältlich.

Tickets gibt es über den DEB-Ticketshop unter:

https://www.ticket-onlineshop.com/ols/deb/de/dcup/channel/shop/index

Bundestrainer Harold Kreis besichtigt WM-Spielort Ostrava

Neben der Turnierplanung berichtete Bundestrainer Harold Kreis von seinem „Site-Visit“ im WM-Spielort Ostrava (CZE). Bereits Anfang Oktober war der 64-Jährige gemeinsam mit Teammanager Horst Fuchs zwei Tage vor Ort. Mit Vertretern des WM-Organisationskomitee und des Weltverbands IIHF wurden sowohl das Teamhotel als auch die Räumlichkeiten in der Arena besichtigt. „Es war gut und wichtig, vor Ort alles anschauen zu können und ein paar Themen zu klären. Grundsätzlich sind wir happy mit dem Hotel und der Infrastruktur in Ostrava. Natürlich haben wir als Weltranglistenfünfter auch ein paar Privilegien, was beispielsweise die Kabine vor Ort angeht. Das macht es für uns etwas angenehmer.“

MagentaSport überträgt alle Spiele des Deutschland Cup

MagentaSport wird den Deutschland Cup der Frauen und Männer komplett live und kostenlos zeigen. Der Einstieg ins Frauen-Turnier erfolgt am Mittwoch, 8. November, ab 16 Uhr mit Tschechien gegen Finnland, ab 19.30 Uhr spielt Deutschland gegen Dänemark. Der neue Modus, mit Spielen der Männer und Frauen an einem Tag und in einer Halle, prägt den Donnerstag, 9. November. Österreich Männer-Team gegen Slowakei heißt das Duell ab 12.15 Uhr, um 16 Uhr die Frauen-Auswahl Dänemarks und Finnlands gegeneinander. Vize-Weltmeister Deutschland eröffnet ab 19.30 Uhr gegen Dänemark. Das Experten-Team in Landshut ist mit Ronja Jenike und Patrick Ehelechner top aufgestellt. Sascha Bandermann moderiert, die Kommentatoren heißen Basti Schwele, Alex Kunz, Christoph Fetzer und Martin Wimmer.

Spielplan des Deutschland Cup 2023 in Landshut

Frauen-Nationalmannschaft: 4-Nationen-Turnier

08.11.2023 | 19:45 Uhr | Deutschland – Dänemark

10.11.2023 | 19:00 Uhr | Deutschland – Finnland

11.11.2023 | 14:30 Uhr | Deutschland – Tschechien

Männer-Nationalmannschaft: Deutschland Cup

09.11.2023 | 19:45 Uhr | Deutschland – Dänemark

11.11.2023 | 18:00 Uhr | Deutschland – Österreich

12.11.2023 | 14:30 Uhr | Deutschland – Slowakei