U20 WM Edmonton GER-AUT

U20-Nationalmannschaft sichert sich mit Blank-Hattrick den ersten Dreier

Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat am Mittwochabend (Ortszeit) ihr zweites Spiel bei der U20-Weltmeisterschaft in Edmonton gewonnen. Gegen Österreich stand es am Ende 4:2. Alexander Blank verbucht einen Hattrick sowie einen Assist und ist damit an allen vier deutschen Toren beteiligt. 

Im Vergleich zur ersten Partie gegen die USA traten die Jungs von U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter dieses Mal mit umgekehrten Vorzeichen an: Team Germany war der klare Favorit, auch weil die Österreicher bisher noch kein einziges Spiel bei einer U20-WM gewonnen konnten. 

Dennoch gingen unsere Nachbarn im ersten Drittel zunächst in Führung. Senna Peeters nutzte das erste Powerplay des Abends und traf mit einem perfekten Schuss zum 0:1. Kurz zuvor hatte noch Bennet Rossmy die erste Tormöglichkeit für das DEB-Team, als er allein vor dem österreichischen Tor den Puck aufgelegt bekam. 

Nach dem Gegentor spielte das deutsche Team konzentriert und ohne Hektik weiter und konnte so weitere Chancen herausspielen. Josef Eham besorgte dann nach einem Pass von Alexander Blank, der die Scheibe quer durch die österreichische Hintermannschaft spielte, den Ausgleich (9. Minute). 

Das zweite Drittel begann aus deutscher Sicht nicht nach Plan. Österreich kam besser aus der Kabine und nutzte in der 22. Minute die Unordnung in der deutschen Abwehr für die erneute Führung durch Jonas Dobnig. Die deutsche Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Ein Schuss von Adrian Klein fälschte Alexander Blank unhaltbar ab und erzielte so den erneuten Ausgleich (24.). 

Dass Österreich daraufhin nicht wieder in Führung ging, verhinderte Florian Bugl im deutschen Tor. Der Goalie von den Straubing Tigers parierte in der 26. Minute einen Penalty von Peeters ebenso wie eine gefährliche Möglichkeit von Luca Auer nur eine Minute später. 

Auf der anderen Seite nutzte das deutsche Team dann erneut ein Powerplay: Wieder ist Alexander Blank zur Stelle. Der Düsseldorfer bringt mit seinem zweiten Tor des Abends Deutschland zum ersten Mal in Führung (24.). Fünf Minuten später erhöht Blank auf 4:2 und macht so seinen Hattrick perfekt. 

Der Schlussabschnitt blieb ohne Treffer, das DEB-Team spielte die letzten zwanzig Minuten clever und hielt somit die Führung. Auch wenn beide Teams noch mal gute Szenen hatten, blieb ein weiterer Torjubel aus. 

Deutschland wurde am Mittwochabend gegen Österreich seiner Favoritenrolle gerecht und sicherte sich den ersten Dreier bei dieser U20-Weltmeisterschaft. Das nächste Spiel in Edmonton ist am Samstagabend (Ortszeit). Dann geht es für das DEB-Team gegen die Schweiz. Die Partie wird wieder live von Magenta Sport übertragen – ab 4 Uhr, deutscher Zeit. 

Stimmen zum Spiel:

U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter: „Wir sind, so denke ich, ganz gut ins Spiel gekommen, allerdings dann auch in Rückstand geraten durch ein Powerplay-Tor der Österreicher. Wir haben dennoch immer an den Sieg geglaubt. Die Stimmung war immer gut an der Bande sowie in der Mannschaft und wir haben viele Dinge richtig gemacht, die dann auch ausschlaggebend für den Sieg heute Abend waren.“

Kapitän Luca Münzenberger: „Ich denke, wir haben wirklich gut gespielt. Defensiv waren wir stark. „Blanki“ hat natürlich super performt, vier Punkte gemacht – drei Tore und einen Assist. Am Anfang sind wir nicht so gut reingekommen, waren aber im zweiten Drittel wieder deutlich besser. Natürlich hat da auch das Powerplay geholfen. Das lief einfach. Am Ende haben wir die Führung gehalten und verdient gewonnen.“

Stürmer Alexander Blank: „Das war heute eine super Teamleistung von uns. Wir haben alle das Beste gegeben. Es freut mich natürlich, dass ich diese drei Tore geschossen habe, aber ich denke die drei Punkte gemeinsam mit der Mannschaft sind wichtiger. Wir müssen jetzt gegen die Schweiz noch einmal genauso spielen, um uns bestmöglich zu platzieren.“