Philipp Grubauer ist in Kosice gelandet – erste Statements am Flughafen

NHL-Star Philipp Grubauer ist am Sonntagmittag am Flughafen in Kosice gelandet und wird künftig die Nationalmannschaft verstärken. Wir haben uns bereits am Flughafen mit dem Goalie unterhalten:


Philipp Grubauer zu…

… dem Ausscheiden der Colorado Avalanche in den NHL-Playoffs: „Es ist natürlich schade, dass wir in den Playoffs ausgeschieden sind, aber umso mehr freue ich mich jetzt auf meine Aufgaben bei der Nationalmannschaft.“

… den freien Tagen nach dem Playoff-Ausscheiden: „Der Schalter ist noch nicht umgelegt auf Sommermodus, sondern zeigt noch Spielbetrieb an. Natürlich hat es sehr gut getan, mal drei, vier Tage Pause zu haben. In den drei, vier Tagen reizt es einen dann aber schon wieder auf das Eis zu gehen – ich kann es kaum erwarten!“

… seinem Fitnessstand und dem Verlauf seiner WM-Zusage: „Körperlich geht es mir sehr gut. Ich war mit Toni und Stefan bereits das ganze Jahr in Kontakt und wir haben uns persönlich in Denver getroffen. Dort habe ich bereits signalisiert, dass ich im Falle eines Ausscheidens für die Nationalmannschaft zur Verfügung stehe.“

… dem persönlichen Treffen mit Bundestrainer Toni Söderholm und Sportdirektor Stefan Schaidnagel in Denver: „Es war sehr schön, dass Toni und Stefan sich die Zeit genommen haben, mich zu besuchen und sich mit mir auszutauschen. Toni ist ein super Typ – ich freue mich sehr, unter ihm zu trainieren und zu spielen.“