Nationalmannschaft: Kart-Action am trainingsfreien Tag

Trainingsfrei für die Nationalspieler am Sonntag! Statt dem klassischen On-Ice-Training lud Bundestrainer Toni Söderholm in Mannheim zum Kartfahren. Dabei stellten sich einige Spieler als echte Rennsporttalente heraus – andere widerum hatten mit dem ungewohnten Gefährt die ein oder anderen Probleme.

Nach dem Warm-up, Qualifying und dem Rennen ging letztlich das „Team BOB“ um Korbinian Holzer, Patrick Hager und Leo Pföderl als Sieger hervor und durfte die obligatorische Sektdusche starten. Zweiter wurde das Team um Jonas Müller, Moritz Seider und Niklas Treutle. Bronze sicherten sich Gerrit Fauser, Frederik Tiffels und Steven Reinprecht aus dem Coaching Staff. Nach über vier Stunden Renn-Action ging es für die Nationalmannschaft zurück ins Team-Hotel, wo am Barbecue auch einige Familienmitglieder der Nationalspieler teilnahmen.

Für die deutsche Nationalmannschaft steht morgen zwischen 11.00 und 13.00 Uhr das letzte klassische On-Ice-Training auf dem Plan. Weiterhin nehmen die Nationalspieler und Bundestrainer Toni Söderholm einige Medientermine wahr, ehe am Dienstag ab 19.00 Uhr das Duell mit der USA in der SAP Arena ansteht.