Die U20-Aufstiegshelden von Garmisch-Partenkirchen

Die 2019 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft Div. I A in Füssen steht unmittelbar vor der Tür. Vom 9. bis 15. Dezember 2018 misst sich der deutsche Eishockey-Nachwuchs mit Frankreich, Lettland, Österreich, Weißrussland und Norwegen. Nur das erstplatzierte Team schafft den Sprung in die Top-Division.

Vor sieben Jahren gelang der deutschen U20-Nationalmannschaft unter Trainer Ernst Höfner in Garmisch-Partenkirchen zuletzt der Aufstieg in die Top-Division. Wer damals mit der deutschen Nationalmannschaft mitfieberte, dem sind seither Namen wie Konrad Abeltshauser, Nicolas Krämmer, Marcel Noebels, Leo Pföderl oder Tobias Rieder ein fester Begriff. Diese und viele weitere Nachwuchstalente legten in ihrer Zeit bei der 2012 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft den Grundstein für ihren weiteren Werdegang. Doch was machen die damaligen Helden heute?

 

Konrad Abeltshauser

Aktueller Verein: EHC Red Bull München / Deutscher Meister mit dem EHC Red Bull München 2016, 2017, 2018

 

David Elsner

Aktueller Verein: ERC Ingolstadt / NHL Entry Draft 2010 Nashville Predators

 

Richard Gelke

Aktueller Verein: Heilbronner Falken / Dreifacher deutscher DNL Meister mit den Jungadlern Mannheim 2008, 2009, 2010

 

Henry Haase

Aktueller Verein: Augsburger Panther / Erstes DEL Tor mit 20 Jahren bei den Eisbären Berlin im 3. Pre-Play-Off-Spiel gegen Ingolstadt

 

Jimmy Hertel

Aktueller Verein: EHC Freiburg / Torhüter des Jahres in der Oberliga Nord 2014, Meister mit den Hannover Scorpions 2015 in der OL Nord

 

Mirko Höfflin

Aktueller Verein: Schwenninger Wild Wings / Deutscher Meister mit den Adlern Mannheim 2015, Kader Weltmeisterschaft 2018

 

Bernhard Keil

Aktueller Verein: ERSC Amberg / Dreifacher deutscher DNL Meister mit den Jungadlern Mannheim 2008, 2009, 2010

 

Kilian Keller

Aktueller Verein: Ravensburg Towerstars / DEL Debut 2012/2013 bei den Grizzly Adams Wolfsburg

 

Nicolas Krämmer

Aktueller Verein: Adler Mannheim / Meister mit den Landshut Cannibals 2012 in der DEL2, Kader Weltmeisterschaft 2018

 

Stephan Kronthaler

Aktueller Verein: EV Landshut / Aufstieg in die Top-Division bei der U18 Junioren-Weltmeisterschaft Div. I 2010

 

Nickolas Latta

Aktueller Verein: Grizzly Adams Wolfsburg / 1 Tor & 1 Assist in der American Hockey League im Farmteam der New York Rangers 2014

 

Corey Mapes

Aktueller Verein: Heilbronner Falken / Debüt in Profiliga im Jahr 2009 (DEL2 bei den Heilbronner Falken)

 

Thomas Merl

Aktueller Verein: Ravensburg Towerstars / Meister mit den Kassel Huskies 2016 in der DEL2

 

Mathias Niederberger

Aktueller Verein: Düsseldorfer EG / DEL Torhüter des Jahres 2016, Kader Weltmeisterschaft 2018

 

Marcel Noebels

Aktueller Verein: Eisbären Berlin / Silberheld Olympia 2018

 

Andreas Pauli

Aktueller Verein: Tölzer Löwen / Meister mit den Tölzer Löwen in der Oberliga 2012

 

Leo Pföderl

Aktueller Verein: Nürnberg Ice Tigers / Silberheld Olympia 2018

 

Maximilian Renner

Aktueller Verein: Straubing Tigers / Meister mit den Starbulls Rosenheim in der Oberliga 2010

 

Tobias Rieder

Aktueller Verein: Edmonton Oilers / Platz zwei beim World Cup of Hockey 2016, drei Unterzahltore in  der Rookiesaison bei den Arizona Coyotes à bester Rookie in der NHL 2014/2015

 

Lukas Steinhauer

Aktueller Verein: Starbulls Rosenheim / Meister mit den Starbulls Rosenheim in der Oberliga 2010

 

Thomas Supis

Aktueller Verein: Ravensburg Towerstars / Deutscher Meister mit den Eisbären Berlin 2012

 

Sebastian Uvira

Aktueller Verein: Kölner Haie / DNL Meister mit dem EV Landshut 2011, Saison 2011/2012 13 Tore für die Oshawa Generals in der Ontario Hockey League

 

Pascal Zerressen

Aktueller Verein: Kölner Haie / Deutschland Cup 2018