Berlin StreetHockey

Interkulturelles Streethockey-Turnier

Am 15.07.2017 (ab 11.00 Uhr) findet auf dem Tempelhofer Feld das erste Interkulturelle Streethockey-Turnier statt. Hauptveranstalter ist die GSJ Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit sowie Ankommen KiezSport mobil, Sport- und Bildungsangebote für junge Geflüchtete. Die Leitung hat dabei Ben Froese, der mit dem Sportfest das Projekt „Flüchtlinge Willkommen“ (www.fluechtlinge-willkommen.de) unterstützen will.

„Wir sind begeistert, dass wir durch den Sport verschiedene Bevölkerungsgruppen zusammen bringen können“, sagt Froese. „Leute, die normalerweise nichts miteinander zu tun haben, bekommen nun durch das Turnier die Gelegenheit dazu. Wir wollen eine multikulturelle Atmosphäre schaffen, indem in jedem Team Leute unterschiedlicher Herkunft zusammen spielen.“ Es gibt keinen besseren Ort für ein solch interkulturelles Ereignis in Berlin als das Tempelhofer Feld – der ehemalige Flughafen, der jetzt als Park ein beliebter Treffpunkt für Berlins bunte Bevölkerung ist. Drei Spielfelder werden auf der Landebahn in der Nähe des Haupteinganges an der Oderstraße aufgebaut sein. Unter anderem wird es ein Spielfeld für Jugendliche geben, das von den Berliner Eisbären Floorball Juniors zur Verfügung gestellt wird. Treffen der Spieler ist um 11.00 Uhr, gefolgt durch eine kurze Eröffnungszeremonie und das offizielle Eröffnungsbully.

Neben dem Sportfest selbst ist außerdem noch ein buntes Rahmenprogramm geboten. Mehrere Flüchtlinge werden Speisen aus ihren Herkunftsländern anbieten, ein syrischer Künstler wird einige seiner Werke ausstellen außerdem werden bei einer Auktion signierte Gegenstände der Berliner Eisbären und des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB) angeboten, deren Erlös ebenfalls an das Projekt „Flüchtlinge Willkommen“ geht.

Die mehr als eine Million der neuen Nachbarn, die seit 2015 in Deutschland angekommen sind, zu integrieren, ist eine schwierige Aufgabe. Es werden gewöhnliche Bürger gebraucht, die sich heute dieser Herausforderung stellen mit dem Ziel in eine gemeinsame Zukunft schauen zu können. Viele Berliner nehmen Probleme bei der Integration ernst und finden kreative Lösungen. Die einheitsstiftende Kraft des Sports zu nutzen, ist eine solche Möglichkeit. Wenn ihr das Projekt unterstützen und am Turnier teilnehmen oder einfach mal vorbeischauen wollt, dann könnt ihr euch auf der Facebook-Seite www.facebook.com/berlinstreethockey ganz einfach anmelden, indem ihr unter „Veranstaltungen“ auf „Zusagen“ klickt. Es fallen keine Anmeldegebühren an und die komplette Ausrüstung wird euch ebenfalss kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen gibt es auf der ‚Berlin Street Hockey‘ Facebook-Seite oder unter street.hockey.rixdorf@gmail.com