Ludwig Schirmer

Nationalmannschaft: Lokalmatador Tobias Rieder heiß auf Schweden

NHL-Star stiegt heute in seiner Heimat Landshut in die Vorbereitung ein / Sturm lässt rotieren

Schweden zum Zweiten: Mit sieben neuen Gesichtern geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft heute (16.45 Uhr, live bei SPORT1) in Landshut in den zweiten Vergleich mit dem neunfachen Weltmeister Schweden. Besonders im Fokus: Lokalmatador Tobias Rieder. Der NHL-Star der Arizona Coyotes wurde beim gestrigen 1:3 in Rosenheim noch geschont und brennt auf seinen Einsatz im Eisstadion am Gutenbergweg.

„Hier habe ich meine Jugend  verbracht. Die Familie wird im Stadion sein sowie viele Freunde und Bekannte. Es gibt nichts schöneres, als zu Hause vor den eigenen Zuschauern zu spielen“, sagte der 23 Jahre alte Stürmer.

Neben Rieder wird Bundestrainer Sturm noch weitere „Frischlinge“ aufbieten und insgesamt sechs Spieler reinrotieren. Demnach wird Timo Pielmeier heute zwischen den Pfosten stehen. Defender Constantin Braun (Eisbären Berlin) rückt ebenso in den Kader wie die Verteidiger Moritz Müller und Torsten Ankert (beide Kölner Haie). Im Sturm wird Philip Gogulla (Kölner Haie) sein erstes WM-Vorbereitungsspiel absolvieren. Christoph Ullmann, Niki Goc, Patrick Hager, Benedikt Brückner, Martin Buchwieser und Jonas Müller erhalten eine Pause.

Sturm erhofft sich heute gegen die Schweden mehr Konsequenz vor dem gegnerischen Tor, besonders bei den Specialteams in Überzahl. „Das sind Situationen, die man international einfach besser nutzen muss“, hatte der Bundestrainer am Samstag gesagt, als seiner Mannschaft kein Treffer im Powerplay gelang. Sturm hatte jedoch auch Lob parat: „Das Unterzahlspiel hat mir gut gefallen.“

Neben Rieder erhält die deutsche Auswahl noch weiteren Zuwachs aus Nordamerika. Geoff Ward, Meisterstrainer der Adler Mannheim 2015 und jetziger Assistenz-Coach der New Jersey Devils aus der NHL, landete am Morgen am Münchener Flughafen und bleibt ab sofort beim Team. Ward wird Marco Sturm ebenso bei der WM in St. Petersburg assistieren wie Tobias Abstreiter, Christian Künast (Video) und Michael Elmer (Torwarttrainer).

Während sich die Nationalmannschaft nach dem Match gegen Schweden auf zwei freie Tage freuen darf und erst am Mittwochmorgen wieder zusammenkommt, um nach Riga zu fliegen, hat Tobias Rieder einen TV-Auftritt beim Bayerischen Fernsehen. Demnach ist der NHL-Stürmer am Montag in der Live-Sendung „Blickpunkt Sport“ zu Gast. Beginn der Sendung ist um 22 Uhr.

So wird gespielt: Pielmeier (Niederberger) – Akdag, Braun; M. Müller, Ankert; Brandt, Reul; Ebner, Kohl – Gogulla, Schütz, Macek – Krämmer, Danner, Kink; Rieder, M. Goc, Noebels; Höfflin, Pietta, Flaake.