U16 in Vierumäki: Kantersieg für Finnland

Die deutsche U16-Nationalmannschaft hat auch ihre zweite Partie gegen die finnische U16-Auswahl verloren. Am Samstag unterlag das Team von U16-Bundestrainer Stefan Mayer in Vierumäki vor 210 Zuschauern mit 0:9 (0:4, 0:2, 0:3) verloren.

Der Gastgeber brauchte gerade einmal 25 Sekunden, um in der Partie in Führung zu gehen. Samu Salminen trug sich für die finnische Auswahl in die Torschützenliste ein. In der Folge sahen die Zuschauer eine Partie mit einigen Entlastungsangriffen der deutschen Mannschaft, jedoch auch mit einer stark aufspielenden finnischen Mannschaft. So schraubten Eemeli Saari (9. / Powerplay), Otto Mykrä (12.) und Brad Lambert (14.) das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe und verwerteten somit vier ihrer 22 Torschüsse.

Im Mittelabschnitt wurden die Finnen weiter offensiv gefährlich und erarbeiten sich ein deutliches Chancenplus. In der 24. Minute war es erneut Samu Salminen, der den Auftakttreffer nach der Pause besorgte. Vier Minuten später erhöhte Viljami Marjala auf den 6:0-Drittelstand. Auch in den letzten 20 Minuten präsentierten sich die Finnen torgefährlich und wurden drei Mal belohnt: Jesse Helander (49.), Jeremi Tammela (59.) und Viljam Sandvik (60.) schossen den Gastgeber letztlich zu einem deutlichen 9:0-Erfolg.


U16-Assistenztrainer Norbert Weber: „Es war das erwartet schwere Spiel gegen Finnen, die frisch und voll motiviert spielten. Wir hatten heute zu keiner Zeit Zugriff auf das Spiel. Daher geht das Ergebnis auch in Ordnung. Finnland ist am heutigen Tag volles Tempo gegangen und war uns in allen Belangen überlegen.“


Deutschland: Ganz (Appler) – Wäser, Freis; Rausch, Mayr; Winkelmann, Ribnitzky; Klein, Bidoul – Heigl, Fischer, Zap; Niedenz, Hänelt, Cimmerman; Proske, Korte, Berger; Steck, Gorgenländer, Ellmaier

Strafminuten: Finnland 8 – Deutschland 20

Tore: 1:0 Salminen (1. – Sandvik, Malinen), 2:0 Saari (9. / PP – Tammela, Helander), 3:0 Mykrä (12. – Yliniemi, Marjala), 4:0 Lambert (14. – Vilén, Malinen), 5:0 Salminen (24. – Kivioja, Larjos), 6:0 Marjala (28. – Mykrä, Tammela), 7:0 Helander (49. – Tammela, Matikka), 8:0 Tammela (59. – Valjjakka), 9:0 Sandvik (60. – Lambert, Kurjanen)


Alle weiteren Statistiken zum Spiel finden Sie HIER.