Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. und die Johnson Health Tech. GmbH geben ihre künftige Zusammenarbeit bekannt. Der Fitnessgerätehersteller ist ab sofort für den Zeitraum von zwei Jahren „Offizieller Partner der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft“ und „Offizieller Partner des Deutschen Eishockey-Bundes e.V.“.

Die Kooperation mit der Johnson Gruppe konzentriert sich auf die Marke „Matrix“, die für ihre effektiven und leistungsstarken Cardio- und Kraftgeräte bekannt ist. Die hochwertigen Geräte stehen der Nationalmannschaft ab sofort im Rahmen der Länderspiele und des Deutschland Cups zur Verfügung.

Die Johnson Gruppe produziert und vertreibt bereits seit 43 Jahren erfolgreich Fitnessgeräte für den privaten und kommerziellen Gebrauch. Aktuell zählt das Unternehmen mit ihren Marken Matrix, Horizon und Vision Fitness zu den größten Fitnessgeräteherstellern der Welt.

Robert Schütt, DEB-Marketingleiter: „Unser Ziel und Ansporn sind bestmögliche Bedingungen für alle Nationalspielerinnen und -spieler. Die Partnerschaft mit Matrix bildet einen weiteren Baustein auf diesem Weg. Mit den Premium-Rädern und Laufbändern schaffen wir einen einheitlich hohen Standard und damit einen echten Mehrwert für unsere aktiven Nationalspieler. Matrix ist darüber hinaus ein sportbegeisterter, sehr interessanter Partner und wir freuen uns sehr auf die künftige, langfristige Zusammenarbeit.“

Volker Lichte, MATRIX Key Account Manager – Sport Performance: „Diese neue Partnerschaft mit dem Deutschen Eishockey Bund erweitert unsere Unterstützung im Bereich des deutschen Spitzensports um eine weitere attraktive und aufstrebende Sportart. Mit dem Ziel die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft optimal zu unterstützen werden wir als MATRIX Team alles daran setzen, eine partnerschaftliche und sportlich erfolgreiche Kooperation anzustreben.“