Deutschland verpasst Aufstiegschance / Künast: „Diese Division verzeiht keinen schlechten Tag“ 

Es sollte nicht sein: Die U20-Nationalmannschaft unterliegt Lettland im letzten Spiel der 2018 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisetrschaft Div.I in Courchevel (Frankreich) mit 0:1 (0:0; 0:1; 0:0) und verpasst damit die Chance auf den Aufstieg in die Top-Division knapp.

Beide Mannschaften gingen mit der Voraussetzung in das Spiel punkten zu müssen, wenn man die Chance auf den Aufstieg wahren wollte. Lettland hatte zuvor neun Zähler auf der Habenseite, Deutschland, punktgleich mit dem Tabellenersten Kasachstan, zehn. Beide Mannschaften mussten bei eigenem Sieg darauf hoffen, dass Kasachstan in der Abendpartie gegen Frankreich noch mindestens einen Punkt liegen lässt.

In einem verhaltenen ersten Drittel neutralisierten sich die beiden Mannschaften gegenseitig. Leichtsinnige Fehler der deutschen U20 ermöglichten den Letten vor allem in Überzahl einige gute Chancen, es blieb aber vorerst beim 0:0.

Nach der ersten Pause konnten die Gegenüber dann aber doch in Führung gehen. Renars Kastenbergs traf in Überzahl zum 0:1 aus deutscher Sicht. Die DEB-Auswahl bekam keinen richtigen Zugriff auf das Spiel, war im Aufbau- und Überzahlspiel nicht konsequent genug, während Mirko Pantkowski seine Farben mit guten Paraden vor einem höheren Rückstand bewahrte.

Im Schlussabschnitt warf die Mannschaft um U20-Bundestrainer Christian Künast noch mal alles in die Waagschale. Doch es sollte nicht sein. Trotz sechstem Feldspieler und guter Möglichkeiten fand die Scheibe an diesem Nachmittag keinen Weg an dem lettischen Torhüter vorbei und so musste sich Deutschland mit 0:1 geschlagen geben.

Christian Künast, U20-Bundestrainer: „Im ersten Drittel sind wir nicht ins Spiel gekommen und haben kein Mittel gefunden, um unseren Spielplan umzusetzen. Auch danach war unsere Spielanlage nicht ausreichend ,um unsere Fähigkeiten umzusetzen. Erst im dritten Drittel konnten wir Akzente setzen, haben Chancen kreiert und den Abschluss gesucht. Die Mannschaft hat im dritten Drittel gekämpft und versucht ein positives Ergebnis zu erzielen, ich kann ihr dafür nur meinen größten Respekt aussprechen. Man hat wiederum gesehen, dass diese Division keinen schlechten Tag verzeiht und die konstanteste Mannschaft am Ende aufsteigt.“

Eine ausführliche Statistik finden Sie hier