Stürmer Cedric Schiemenz von den Dresdner Eislöwen wurde von U20-Bundestrainer Christian Künast in den vorläufigen WM-Kader berufen. Schiemenz wird sich ab Donnerstag gemeinsam mit der U20-Nationalmannschaft im Bundesleistungszentrum in Füssen auf die anstehende 2018 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft (10.-16.12.2017) in Frankreich vorbereiten. Vorher hatte Tim Wohlgemuth (ESV Kaufbeuren) seine mögliche Teilnahme an der WM verletzungsbedingt absagen müssen.

Die U20-Nationalmannschaft trifft in Courchevel / Meribel auf Kasachstan (10.12. / 14.30 Uhr), Österreich (12.12. / 19.00 Uhr), Gastgeber Frankreich (13.12. / 19.00 Uhr), Aufsteiger Ungarn (15.12. / 13.00 Uhr) sowie den letztjährigen Absteiger der Top Division Lettland (16.12. / 14.30 Uhr). Der finale Kader für die Weltmeisterschaft wird vor Abflug der Mannschaft bis zum 05.12.2017 benannt.