Oberliga Nord: Meister- und Qualifikationsrunde steht an / Oberliga Süd: Sonthofen auf Playoff Kurs / DNL: 12.00 Zuschauer beim DNL WinterGame

In der Oberliga Nord stehen seit gestern Abend die Spielpläne für die Meister- und Qualifikationsrunde fest. Die Wedemark Scorpions konnten sich durch einen Sieg nach regulärer Spielzeit gegen den ECC Preussen Berlin den letzten freien Platz in der Meisterrunde sichern. Neben den Scorpions werden außerdem noch die Hamburg Crocodiles, die Icefighters Leipzig, der MEC Halle, die ESC Wohnbau Moskitos Essen, die Füchse Duisburg, die Tilburg Trappers und der Herner EV in der Meisterrunde um den Einzug in die Playoffs kämpfen.

In der Qualifikationsrunde treffen Timmendorf, Erfurt, FASS Berlin, der Harz, die Preussen Berlin, Rostock, die Hannover Indians und die Hannover Scorpions aufeinander.

Die Spielpläne und weitere Informationen zum Modus finden Sie hier


In der Oberliga Süd stehen Selb und Tölz mit zwei weiteren Siegen am Wochenende weiterhin an der Tabellenspitze und Sonthofen ist weiterhin auf Playoff-Kurs. Die Allgäuer konnten am Wochenende weiterhin Punkte sammeln und sich in beiden Spielen gegen Landshut durchsetzen (Freitag 4:2 und Sonntag 3:2 nach Penaltyschießen).

Ausführliche Statistiken und die aktuelle Tabelle finden Sie hier


In der DNL Gruppe rot trafen am Samstag Nachmittag die Tölzer Löwen vor rund 12.000 Zuschauern in Sinsheim im Vorfeld vom DEL Winter-Game auf die Jungadler aus Mannheim. Die Mannheimer konnten sich zwar mit 8:0 durchsetzten, doch das Erlebnis konnte dies nicht schmälern. „Ein super Erlebnis, dass man nicht mehr so schnell vergisst,“ sagten die Spieler nach dem Aufeinandertreffen. Am darauffolgenden Tag konnten sich die Bayern revanchieren und zumindest zwei Punkte nach dem 3:2-Sieg nach Verlängerung wieder mit nach Bad Tölz nehmen. Der ESV Kaufbeuren konnte sich in zwei engen Spielen gegen Landshut durchsetzten (Samstag, 1:0 nach Verlängerung, Sonntag, 5:4). Tabellenführer Köln gewann Samstag noch mit 3:2 gegen Berlin, musste sich dann Sonntag den Hauptstädtern aber mit 2:3  geschlagen geben. Düsseldorf hat sich in beiden Spielen gegen Krefeld behaupten können (Samstag, 2:1; Sonntag, 3:0).

Ausführliche Statistiken und die aktuelle Tabelle finden Sie hier


In der DNL Gruppe blau trafen Donnerstag und Freitag bereits der ERC Ingolstadt und der Schwenninger ERC aufeinander. In zwei engen Partien setzte sich Schwenningen zwei Mal nach Penaltyschießen durch (Donnerstag 3:2, Freitag 6:5). Augsburg konnte Samstag Tabellenführer Iserlohn mit 4:1 schlagen, musste sich Sonntag aber 5:3 geschlagen geben. Tabellenzweiter Rosenheim setzt sich in zwei Partien gegen Dresden durch. Samstag deutlich mit 10:0 und Sonntag mit 4:2.

Ausführliche Statistiken und die aktuelle Tabelle finden Sie hier


In der DNL II Nord gewinnt Chemnitz beide Partien gegen Wolfsburg (Freitag 5:3 und Samstag 5:2). Essen und Kassel teilen sich die Punkte, Samstag siegt Essen 4:2, Sonntag Kassel mit 2:1 nach Verlängerung. Bad Nauheim kann sich Sonntag mit 8:6 gegen Frankfurt durchsetzen.

Ausführliche Statistiken und die aktuelle Tabelle finden Sie hier


In der DNL II Süd gewinnt der SC Riessersee beide Partien gegen Deggendorf (Samstag 7:2, Sonntag 4:2), während Bietigheim sich deutlich mit 12:1 gegen Heilbronn durchsetzt und der EC peinig beide Partien für sich entscheidet (Samstag 4:1 gegen Ravensburg, Sonntag 7:0 gegen Füssen).

Ausführliche Statistiken und die aktuelle Tabelle finden Sie hier