U16 beendet Turnier auf Platz 2

Die U16-Nationalmannschaft unterliegt im letzten Spiel des 4-Nationen-Turniers Gastgeber Finnland mit 1:8 (0:3; 1:4; 0:1) und belegt damit am Ende den zweiten Platz.

Uli Liebsch: „Um gegen diesen Gegner bestehen zu können braucht man in allen Mannschaftsteilen eine Topleistung, das war heute leider nicht der Fall.“

Deutschland: Fuss (Huwer) – Seider, Obu; Kinder, Lindner, Alberg – Pasanen, Heyer; Schmidt, Selzak, Schumacher – Preto, Zitzer; Nijenhuis, Varejcka, Detig – Ott; Maul, Asmus, Shevyrin

Tore: 0:1 (0:23) Holtinkoski (Nikkanen, Aaltonen); 0:2 (02:22) Nikkanen (Puistola); 0:3 (15:01) Loponen (Nikkanen, Holtinkoski); 0:4 (24:36) Hakanen (Kallionkieli, Intonen); 4:1 (29:36) Heyer (Detig, Pasanen); 1:5 (30:46) Aaltonen (Lehtinen); 1:6 (32:34) Saarela; 1:7 (33:34) Intonen (Kallionkieli, Lehtinen); 1:8 (47:56) Puistola (Aaltonen)

Strafminuten: Deutschland 4 – Finnland 2

Eine ausführliche Statistik finden Sie hier: http://www.tilastopalvelu.fi/ih/gamereport/report/gamereport.php?gameid=10349&lang=en


U15-Mädchen belegen Platz 7

In ihrem letzten Turnierspiel beim Skoda Cup in Dresden gewann die deutsche U15-Auswahl der Frauen deutlich mit 6:0 (0:0/6:0) gegen die Hannover Indians. In der 1.Hälfte vergab das Team von Trainer Daniel Bartell noch die besten Torchancen. Nach dem 1:0 von Ronja Hark unmittelbar nach Beginn des zweiten Abschnitts war der Bann gebrochen und die U15 konnte fünf weitere Tore durch Annabella Sterzik, Thea-Marleen Bartell, Leonie Böttcher, Celine Mayer und wiederum Ronja Hark nachlegen.

Team Manager Jörg Reimann nach dem Turnier: „Wir bedanken uns beim gastgebenden ESC Dresden für die gute Organisation und Betreuung während des Turniers. Es war wieder toll hier teilnehmen zu können. Für die Trainer und die Mädchen ist das gut besetzte Turnier ein super Test.“

Eine ausführliche Statistik zum Turnier finden Sie hier: https://sev-manager.sev-eishockey.de/seiten/pmSpiel/spiel/index.php?XHM=PMSPIEL_SPIEL_LISTE


 

U18 ohne Erfolg gegen Slowakei

Die U18-Nationalmannschaft verliert mit 2:5 (0:1; 1:2; 1:2) gegen die Slowakei. Die letzte Partie des 5-Nationen-Turniers in Zuchwil steht für die Mannschaft um Trainer Steffen Ziesche morgen um 11.00 Uhr gegen Finnland an.

Deutschland: Kapteinat (Hane) – Appendino, Bappert; Bassler, Stachowiak, Brunnhuber – Koziol, Dersch; Zimmermann, Ehl, Reichel – Ewald, Böck – Fischer, Streu, Wohlgemuth – Wirth, Bölke; Pietschmann, Demmler, Gams

Tore: 0:1 (17:20 / PP1) Balaz (Hrehorcak, Krivosik); 0:2 (21:09) Fafrak; 0:3 (24:07 / PP1) Krivosik (Balaz); 1:3 (30:50) Pietschmann (Fischer); 1:4 (41:40 / PP1) Pospisil (Liska, Duzek); 1:5 (51:14) Krivosik (Hrehorcak); 2:5 (52:04) Brunnhuber (Bassler)

Strafminuten: Deutschland 14 – Slowakei 14

Eine ausführliche Statistik finden Sie hier: http://stats.iihf.com/sihf/64/