Heute letzter WM-Test: „Ergebnis zweitrangig“ / Andreas Eder Kapitän

Es wird ernst für die deutsche U20-Nationalmannschaft: Das Team von Bundesnachwuchstrainer Christian Künast bestreitet am heutigen Donnerstag seine Generalprobe für die 2016 IIHF U20 Eishockey Weltmeisterschaft Division I (13. – 20. Dezember 2015) in Wien/Österreich. Gegner im slowakischen Senica ist Gastgeber Slowakei.

Es dürfte ein Duell auf Augenhöhe werden. In der laufenden Saison traf die deutsche Auswahl bereits zwei Mal auf den gleichen Gegner. Den ersten Vergleich beim Turnier in Arosa konnte die U20 Nationalmannschaft mit 5:3 für sich entscheiden. Beim 4-Nationen-Turnier in Poprad (Slowakei) im November musste sie sich dann mit 1:2 geschlagen geben.

Künast weiß also, worauf es ankommen wird. „Der Großteil der slowakischen Mannschaft spielt die Saison über zusammen im Verein. Die heutige Partie wird sicher wieder hart umkämpft sein“, erklärt der Bundesnachwuchstrainer.

Auch wenn die Formationen nach der Vorbereitung schon so gut wie sicher feststehen, will Künast den letzten Test vor der WM nutzen, „um während des Spiels noch ein bisschen was ausprobieren.“ Künast guckt daher weniger auf das Resultat, sondern betont: „Das Ergebnis ist heute zweitrangig, aber wir wollen uns an den Spielplan halten und unsere beste Leistung abrufen.“

Entschieden ist derweil auch die Frage, wer heute Abend und bei der WM das „C“ auf der Brust tragen wird. Künast benannte Andreas Eder (EHC Red Bull München) zum Kapitän. Sein Münchener Teamkamerad John Rogl sowie Stefan Loibl (Straubing Tigers) fungieren als Assistenten. Keeper Daniel Fießinger (SC Riessersee) wird heute gegen die Slowakei im Tor der deutschen Mannschaft stehen. Maximilian Franzreb (Hamburg Freezers) sitzt als Ersatztorhüter an der Bande.