Loibl: „Endlich geht es los“ / Fießinger heute im Tor / Live auf laola1.tv

Es geht los: Heute startet die deutsche U20-Nationalmannschaft bei der 2016 IIHF U20 Eishockey Weltmeisterschaft Division I ins Turnier. Bein Auftaktspiel gegen Kasachstan (13 Uhr / Live auf laola1.tv) wird es für die Mannschaft um Bundesnachwuchstrainer Christian Künast steht das deutsche Team vor einer großen Herausforderung: „Kasachstan spielt zum größten Teil die ganze Saison über im Verein zusammen. Es wird heute sicher keine leichte Aufgabe werden.“

Anknüpfen möchte die U20 an die starke Leistung aus dem Slowakei-Match. „Wir wollen von Anfang bis Ende eine geschlossene Mannschaftsleitung zeigen“, sagt Künast mit Blick auf die kommenden Partien. Fünf Spiele innerhalb von sieben Tagen stehen auf dem Programm. Nach der Partie gegen den Aufsteiger heißen die weiteren Gegner Italien (Montag, 14.12., 16.30 Uhr), Österreich (Mittwoch, 16.12., 20 Uhr), Lettland (Donnerstag, 17.12., 16.30 Uhr) und Norwegen (Samstag, 19.12., 16.30 Uhr). „Das ist eine wirklich starke Gruppe“, weiß Künast: „Nichtsdestotrotz wollen wir uns gegen jeden Gegner durchsetzen!“

Während der Vorbereitung konnte die DEB-Auswahl bereits einen 5:3-Sieg gegen die Slowakei erzielen. Unter den Augen von Bundestrainer und General Manager Marco Sturm zeigte die deutsche Mannschaft eine insgesamt gute Leistung. „Zu Beginn hatten wir noch etwas Probleme, sind dann aber immer besser in die Partie gekommen und konnten wir unser Überzahlspiel gut nutzen“, resümiert Sturm.

Dass die U20 während der 2016 IIHF U20 Eishockey Nationalmannschaft Division I in höchstem Maße gefordert sein wird, steht fest. Im Jahr zuvor konnte man die Klasse nicht halten und stieg bei der WM in Kanada ab. In diesem Jahr richtet man den Fokus wieder nach vorne. Künast: „Wir gehen positiv in dieses Turnier. Und auch wenn es wirklich schwer werden wird, wollen wir wieder zurück in die Top-Division.“

Straubings Stefan Loibl, der neben John Rogl  Mannschaftskapitän Andreas Eder assistieren wird, lobt die Stimmung in der Mannschaft: „Wir sind gut aufeinander eingestellt und freuen uns, dass es heute endlich losgeht.“ Doch dass es gegen Aufsteiger keine leichte Partie werden wird, weiß auch Loibl: „Wir brauchen heute einen guten Start ins Turnier. Wenn wir uns an den Spielplan halten, dann wird das unser Schlüssel zum Erfolg sein.“ Im Tor wird heute Daniel Fießinger (SC Riessersee) stehen.

Spielplan

Datum Uhrzeit Begegnung
13.12.15 13.00 Uhr Deutschland Kasachstan
14.12.15 13.00 Uhr Deutschland Italien
16.12.15 20.00 Uhr Deutschland Österreich
17.12.15 16.30 Uhr Deutschland Lettland
19.12.15 16.30 Uhr Deutschland Norwegen