No Ref – No Game! Die Schiedsrichter beim Deutschland Cup 2023

Ohne Schiedsrichter geht es natürlich auch beim Deutschland Cup nicht. Bei den Partien beider Turniere, werden ausschließlich IIHF-lizensierte Referees eingesetzt. Für die Spiele der Männer werden nur Unparteiische aus Deutschland auf dem Eis stehen, beim Frauen-Turnier gibt es zusätzlich Unterstützung aus Österreich und Belgien.

Beim diesjährigen Deutschland Cup wird erstmalig der Videobeweis in Zusammenarbeit mit Video Consultants zum Einsatz kommen. Diese helfen den On-Ice-Schiedsrichtern dabei, anhand der Videobilder, die richtige Entscheidung zu treffen. Hierbei erhält der Deutsche Eishockey-Bund e.V. als Veranstalter, vor-Ort-Support von der International Ice Hockey Federation (IIHF).

Schiedsrichterin Deutschland Cup 2023 Vanessa Anselm: „Ich denke ich kann für alle Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen sprechen, die beim Deutschland-Cup teilnehmen dürfen. „No Ref – No Game“! – Wir sind das dritte Team auf dem Eis und verfolgen stets ein Ziel, beiden Mannschaften ein faires und sicheres Eishockey zu ermöglichen. Dieses Jahr, ist ein ganz Besonderes – nicht nur die Männer, sondern auch die Frauen nehmen am Deutschland-Cup in Landshut teil. Dem Eishockey seit Jahren treu zugewandt, kann ich als Frau behaupten, dass dies wichtig für unser Frauenbild in diesem Sport ist. Die Leidenschaft zum Sport steht im Vordergrund, da wir Frauen weder als Profi spielen noch pfeifen. Wir, das dritte Team, freuen uns sehr auf das bevorstehende Turnier und wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und faire Spiele.“

Schiedsrichter Deutschland Cup 2023 Christopher Schadewaldt: „Auch wir, das „dritte Team“ auf dem Eis, freuen uns auf den Deutschland Cup in einer traditionsreichen Eishockeystadt wie Landshut, mit ihren positiv verrückten Eishockeyfans. Für mich persönlich ist es etwas ganz Besonderes, da es mein erster Deutschland Cup ist und ich als Spieler auch noch in Landshut gespielt habe und somit den Verein und die großartigen Fans kenne. Die verschiedenen Nationen garantieren spannende Partien auf hohem Niveau, die hoffentlich viele begeisterte Eishockey-Anhänger aus ganz Deutschland anlocken werden, die für eine tolle Stimmung sorgen. Wir freuen uns auf ein paar tolle Tage, spannende und verletzungsfreie Spiele und wünschen allen Teams und Fans ein tolles Turnier. Möge das beste Team gewinnen.“

Folgende Nominierungen wurden von der Leiterin DEB-Schiedsrichterwesen Manuela Gröger-Schneider ausgesprochen:

Frauen-Turnier:

Vanessa Anselm (R/ GER), Tijana Haack (R/ GER), Svenja Strohmenger (R/ GER), Julia Kainberger (R/ AUT), Leonie Ernst (LP/ GER), Julia Strube (LP/ GER), Lara Fischer (LP/ GER), Marine Dinant (LP/ BEL)

Männer-Turnier:

Christopher Schadewaldt (R/ GER), Marc Iwert (R/ GER), Lasse Kopitz (R/ GER), Gordon Schukies (R/ GER), Seedo Janssen (R/ GER), Kai Jürgens (LP/ GER), Denis Menz (LP/ GER), Yannik Koziol (LP/ GER), Tobias Schwenk (LP/ GER), Marius Wolzmüller (LP/ GER)