4-Nationen-Turnier Kloten: Partie Schweiz gegen Deutschland abgesagt

Das letzte Spiel des 4-Nationen-Turniers der Frauen, in dem die Gastgeberinnen der Schweiz gegen das deutsche Team angetreten wären, musste abgesagt werden. Grund dafür war eine akute Magen-Darm-Erkrankung im DEB-Team.

„Unter diesen Umständen ist eine faire Partie nicht möglich“, sagt Lars Weibel, Director Sport bei Swiss Ice Hockey und verantwortlich für die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft. „Wir können es den Athletinnen gegenüber nicht verantworten, in dieser Situation ein Spiel auszutragen.“

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. sowie der Schweizer Verband hatten sich hierzu schnellstmöglich ausgetauscht und so sei man gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, die für Samstagabend angesetzte Partie abzusagen.

„Es war die richtige Entscheidung im Sinne des Sports und der Spielerinnen“, so DEB-Sportdirektor Christian Künast. „Wir danken dem Schweizer Verband für Ihr Verständnis und die Unterstützung.“