U20-Finale startet am Samstag in Berlin

Am morgigen Samstag (19.03.2022) startet die Deutsche Nachwuchs-Liga (DNL) in ihre Finalspiele. Im Modus Best-of-3 stehen sich der KEC „Die Junghaie“ aus Köln und die Eisbären Juniors Berlin gegenüber. Das Hinspiel im Wellblechpalast im Sportforum Hohenschönhausen beginnt um 19 Uhr.

Es geht um nichts weniger als die U20-Meisterschaft der Eishockey-Junioren – den Titel der höchsten Nachwuchsklasse im deutschen Eishockey. Die Junghaie sind als Vorrundenerster Titelfavorit. Mit 23 Siegen aus 32 Spielen kamen sie in der Hauptrunde auf 2,09 Punkte im Durchschnitt. Die Berliner landeten mit 1,88 Durchschnittspunkten auf Rang 3.

Während die Eisbären Juniors es dann in den Pre-Playoffs mit dem Augsburger EV zu tun bekamen und in drei Spielen (7:0, 1:2, 5:3) ins Halbfinale einzogen, warteten die Domstädter hier auf ihre Gegner. Letztendlich wurde es DNL-Serienmeister Jungadler Mannheim (2-1-Seriensieg gegen Landshut). Die Haie gewannen dieses Aufeinandertreffen zweimal deutlich mit einem 3:0. Die Partien waren dennoch wesentlich knapper als es die Ergebnisse am Ende aussagen. Und auch die Hauptstädter konnten den Vorrundenzweiten ESV Kaufbeuren in zwei ebenfalls sehr engen Spielen aus den Playoffs werfen (4:3 n.V., 4:3).

Aus den vier Partien zwischen beiden Finalisten gingen beide Teams jeweils zweimal als Sieger hervor. Die Partien in Berlin gingen ins Penaltyschießen (4:3 n.P. Köln, 5:4 n.P. Berlin) und in der Kölnarena 2 endeten die Matches mit regulären Erfolgen (6:4 Köln, 2:1 Berlin).

Kölns Cheftrainer Patrick Strauch: „Über die Saison hat uns die Geschlossenheit des Teams ausgezeichnet. Die Jungs wollten sich Tag für Tag verbessern und dadurch haben wir eine gute Entwicklung genommen. Wir werden das Finale angehen, wie die anderen Spiele auch, mit hoher Laufbereitschaft, hohem Battle-Level, das Team soll füreinander einstehen, füreinander kämpfen, wie in der ganzen Saison davor auch. Die Jungs sollen mit Freude spielen. Man muss auch sagen, dass noch keiner von denen Playoffs gespielt hat, weshalb es das erste Mal Halbfinale war, das erste Mal Finale sein wird. Ich gehe davon aus, dass es gute Spiele werden, denn beide Teams spielen gutes, schnelles Eishockey.“

Eisbären Juniors Headcoach Jochen Molling: „Über die Saison hinweg ist unser Team aufgrund der vielen Unwägbarkeiten, die zu überwinden waren, richtig zusammengewachsen. Man merkt in jedem Training, bei jeder Auswärtsfahrt oder im Kraftraum, dass die Jungs wirklich eine Einheit sind. Wir haben eine ausgeglichene Mannschaft auf gutem Niveau, aus der keiner irgendwie herausragt. Natürlich wollen wir immer gut Schlittschuhlaufen und sind lieber mit als ohne Scheibe unterwegs und wollen auch mit körperlicher Stärke das Spiel bestimmen. Ich denke, es wird eine gute Serie, da im Nachwuchseishockey weniger abwartend und mehr mit Emotionen gespielt wird. Die Jungs sollen das einfach genießen, Spaß haben und nicht so viel nachdenken.“

In den vergangenen beiden Jahren konnte pandemiebedingt kein DNL-Meister gekürt werden. Davor hatten sich von 2011 bis 2019 durchgehend die Jungadler den Titel gesichert. Genau einmal, in der Saison 2006/07, gelang den Kölnern bisher bei acht Finalteilnahmen der Gewinn der Meisterschaft. Die Berliner erreichten vier Mal die Playoff-Finals. Seit der DNL-Gründung im Jahr 2000 wurden überhaupt nur dreimal nicht die Mannheimer Meister.

Die Partien

19.03.2022 | 19:00 Uhr | Eisbären Juniors Berlin – Kölner Junghaie (Wellblechpalast)

Zum Livestream: Eisbären Juniors Berlin vs Kölner Junghaie – Staige

26.03.2022 | 17:00 Uhr | Kölner Junghaie – Eisbären Juniors Berlin (Kölnarena 2)

Zum Livestream: Playoffs Kölner Junghaie vs. Eisbären Juniors (sporttotal.tv)

*27.03.2022 | 12:00 Uhr | Kölner Junghaie – Eisbären Juniors Berlin (Kölnarena 2)

Zum Livestream: Playoffs Kölner Junghaie vs. Eisbären Juniors (sporttotal.tv)

*falls erforderlich

Den Stats-Liveticker findet Ihr hier: DNL U20 DIV1 Playoffs (gamepitch.de)