2020 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in der Schweiz: Komplexe Situation wird weiter erörtert

Im Rahmen der heutigen Telefonkonferenz des IIHF Council wurden weitere Entscheidungen angesichts der Pandemie durch den Corona-Virus getroffen.

So wurden die 2020 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaften der Divison I A in Slowenien und der Divison I B in Polen abgesagt. Die beiden Turniere hätten vom 27. April bis zum 3. Mai 2020 in den beiden Ländern stattfinden sollten.

Hinsichtlich der 2020 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in der Schweiz wurde der aktuelle Status während des Council-Meetings unter Beteiligung des IIHF Marketing- und Medienpartners Infront und der Versicherungsgesellschaft der IIHF erörtert.

IIHF-Präsident Réne Fasel: „Leider konnten wir heute keine Entscheidung im Bezug auf die 2020 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in der Schweiz treffen. Alle Gesprächs-Teilnehmer haben offen die sehr komplexe Situation angesichts des Ausbruchs des Coronavirus diskutiert, die viele Nationen, teilnehmende Teams und viele weitere Beteiligte rund um die Weltmeisterschaft betreffen.“