Das war am Wochenende los!

U20 DNL DIVISION I: Tabellenführer Köln verliert überraschend zweimal in Bayern / U20 DNL Division III Nord: Chemnitz feiert Kantersieg gegen Bad Nauheim / U20 DNL Division III Süd: Schwenninger ERC neuer Spitzenreiter

In der Oberliga Nord musste sich der Herner EV an diesem Wochenende mit zwei Punkten begnügen. Zu Hause gewann der HEV mit 5:4 nach Verlängerung gegen die Saale Bulls Halle, am Sonntag mussten sich die Herner jedoch mit 2:3 in Erfurt geschlagen geben. Zwei Siege konnten hingegen die Crocodiles Hamburg feiern. Ihnen gelang ein 7:3-Heimerfolg gegen die Moskitos Essen, gefolgt von einem 4:3-Sieg nach Verlängerung in Duisburg. Auch die Rostock Piranhas mussten in die Overtime. Beim Heimspiel gegen die Hannover Indians siegten die Piranhas mit 3:2 OT. Auswärts in Halle mussten sich die Rostocker dann jedoch mit 3:4 geschlagen geben. Die Hannover Scorpions durften sich über ein 6-Punkte-Wochenende freuen. Zu Hause siegten sie deutlich mit 9:3 gegen den Krefelder EV und auch auswärts beim Stadtrivalen Hannover Indians hatten die Scorpions das bessere Ende für sich (8:6). Die EXA Icefighters Leipzig siegten vor heimischem Publikum gegen die TecArt BlackDragons (6:3). Auswärts in Essen musste dann die Verlängerung die Entscheidung bringen. Nach einem 4:4 nach regulärer Spielzeit gelang den Leipzigern das entscheidende 5. Tor in der Overtime.

-> Alle Ergebnisse der Oberliga Nord

In der Oberliga Süd musste der EV Füssen gleich zweimal gegen Gegner aus dem Allgäu ran. Am Freitag verloren die Füssener zu Hause gegen Tabellenführer Memmingen mit 5:7, während sie am Sonntag einen 4:2-Sieg in Sonthofen feiern konnten. Der EV Lindau setzte sich auf eigenem Eis mit 5:3 gegen den ERC Sonthofen durch, musste sich jedoch in Garmisch mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Für die Selber Wölfe gab es an diesem Wochenende keine Punkte. Zu Hause verloren die Selber mit 4:6 gegen Rosenheim und auswärts in Regensburg setzte es eine deutliche 0:7-Pleite. Ebenso sieglos, jedoch mit einem Punkt, blieb der 1.EV Weiden an diesem Wochenende. Zu Hause mussten sich die Blue Devils erst in Verlängerung dem Deggendorfer SC geschlagen geben (4:5), jedoch gelang ihnen auswärts in Rosenheim kein Treffer und so ging das Spiel deutlich mit 0:6 verloren. Auch der Höchstadter EC blieb einmalmehr sieglos. Am Freitag verloren sie gegen ihre Gäste aus Regensburg mit 3:6 und auch auswärts in Deggendorf, war beim 0:3 nichts zu holen. Der EC Peiting musste an diesem Wochenende gleich zweimal in die Verlängerung, bzw. ins Penaltyschießen. Vor heimischer Kulisse besiegte der ECP seine Gäste aus Garmisch mit 5:4 nach Penaltyschießen, musste sich aber auswärts in Memmingen mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben.

-> Alle Ergebnisse der Oberliga Süd

In der Frauen-Bundesliga war aufgrund des 4-Nationen-Turniers in Füssen an diesem Wochenende spielfrei.

-> Alle Ergebnisse der Frauen Bundesliga

In der U20 DNL Division I gelang dem Augsburger EV ein 2:1-Sieg gegen Tabellenführer Köln, gefolgt von einem 5:1-Erfolg gegen die Jung-Eisbären Regensburg. Auch dem EV Landshut gelang am Sonntag ein Sieg gegen de Spitzenreiter. Der EVL gewann knapp mit 3:2 gegen die Kölner Junghaie. Die Eisbären Juniors Berlin verloren hingegen ihr Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Krefeld mit 1:4. Die DEG traf an diesem Wochenende zweimal vor heimischer Kulisse auf die Jungadler Mannheim. Dabei mussten sich die Düsseldorfer in beiden Begegnungen mit 2:5 geschlagen geben.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division I

Gleich zwei Kantersiege gab es in der U20 DNL Division II für den ESV Kaufbeuren. Sowohl zu Hause (10:2), als auch auswärts (0:6) gelang dem ESVK ein deutlicher Sieg gegen den Tabellenletzen EV Füssen. Knapper waren hingegen die Siege des EC Bad Tölz gegen den ESC Dresden. Die Tölzer siegten mit 4:3 und 5:4 nach Penaltyschießen gegen ihre Gäste aus Sachsen. Für die Starbulls Rosenheim standen zwei Derbys gegen den SC Riessersee an. Beide Spiele konnten die Rosenheimer deutlich mit 9:2 und 8:3 gewinnen. Der ERC Ingolstadt konnte ein 6-Punkte-Wochenende bejubeln. Der ERC gewann zu Hause gegen den Iserlohner EC mit 6:2 und 6:3.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division II

In der U20 DNL Division III Nord trafen die Grizzly Adams Wolfsburg auf den ES Weißwasser. Das erste Spiel gewannen die Gäste aus der Lausitz mit 6:3. Diese mussten sich den Hausherren aber am nächsten Tag mit 3:2 nach Verlängerung geschlagen geben. Tabellenführer Chemnitz schlägt Schlusslicht Bad Nauheim deutlich mit 12:2. Auch die Löwen Frankfurt verloren gegen den EV Duisburg mit 2:5.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division III Nord

In der U20 DNL Division III Süd verlor der HC Landsberg knapp mit 1:2 gegen den Deggendorfer SC. Der Schwenninger ERC hingegen setzte sich mit seinen 7:1- und 13:1-Auswärtserfolgen gegen den Mannheimer ERC an die Tabellenspitze. Dem 1. EV Weiden gelangen zwei Heimsiege gegen den SC Beitigheim-Bissingen. Die erste Partie endete mit 4:2, während das zweite Spiel erst in Overtime entschieden wurde (5:4).

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division III Süd

In der U17 Division I Nord kam es an diesem Wochende zum Spitzenduell der Eisbären Juniors Berlin gegen die Kölner Junghaie. Beide Begegnungen konnten die Gäste aus Köln für sich entscheiden (5:2/5:1) und zogen somit an Berlin vorbei an die Tabellenspitze. Der ETC Crimmitschau hingegen verlor beide Spiele gegen den ESC Dresden (2:7/1:5) und konnte somit keine Punkte auf den Vorletzten Wolfsburg gutmachen. Die Grizzly Adams Wolfsburg waren in Iserlohn zu Gast und verloren ebenfalls beide Partien mit 1:4 und 2:5.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division I Nord

In der U17 Division I Süd waren die Starbulls Rosenheim in Landshut zu Gast und verloren die Partie in Niederbayern mit 2:4. Am Tag darauf trat der ERC Ingolstadt in Rosenheim an und sicherte sich mit einem 4:2-Erfolg die Punkte. Der ESV Kaufbeuren hatte den EC Bad Tölz zu Gast, wobei die Partie erst im Penaltyschießen entschieden wurde (1:2 SO). Der Schwenninger ERC musste an diesem Wochenende zweimal auswärts ran. In Regensburg verloren die Schwenninger noch mit 2:3, holten sich dann aber bei einem deutlichen Sieg in Straubing (11:1) die 3 Punkte. Tabellenführer Mannheim gastierte in Ingolstadt und gewann dort mit 4:1. Auch den Jung-Eisbären Regensburg  gelang am Sonntag ein Auswärtserfolg. Sie besiegten den EV Füssen mit 3:2.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division I Süd

Für die Roten Teufel Bad Nauheim gab es in der U17 Division II Nord ein 6-Punkte-Wochenende gegen den EV Duisburg (4:1) und die Löwen Frankfurt (8:6) zu feiern. Die Löwen Frankfurt hatten bereits ihr Heimspiel am Samstag mit 2:3 nach Penaltyschießen gegen den EHC Erfurt verloren. Die Eishockey Jugend Kassel gastierte dieses Wochenende in Hamburg. Dabei gelangen den Kasslern zwei Siege in der Hansestadt (5:3/5:0). Weißwasser traf vor heimischem Publikum auf den ESV 03 Chemnitz und siegte deutlich mit 5:0.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division II Nord

In der U17 Division II Süd war es für den Mannheimer ERC ein siegloses Wochenende. Sowohl in Nürnberg (3:7), als auch in Bietigheim (4:5) blieben die Punkte bei den Hausherren. Ebenso punktelos blieb der Augsburger EV. Ihm gelang weder im Heimspiel gegen Peiting (1:8), noch in der Partie gegen den HC Landsberg (2:7) ein Sieg.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division II Süd