Sieg für die U20-Nationalmannschaft zum Turnierabschluss

Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat ihr Abschlussspiel beim 4-Nationen-Turnier in Piešťany gewonnen. Die Mannschaft von U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter besiegte die Schweiz in der Easton Aréna mit 3:2 (1:0, 0:1, 2:1). Somit fügte die DEB-Auswahl den Eidgenossen die erste Niederlage im Turnier zu und zieht durch den gewonnenen direkten Vergleich an ihnen in der Tabelle vorbei. Ob es für die Mannschaft von U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter letztlich zum Turniersieg reicht, entscheidet sich nach Abschluss der Partie Slowakei gegen Norwegen (14:30 Uhr Spielbeginn).

Die DEB-Auswahl erspielte sich im Auftaktdrittel ein Chancenplus und ging folgerichtig in der sechsten Minute durch Yannik Valenti in Front. Der 19-Jährige traf nach Vorarbeit von Simon Gnyp und Tim Fleischer zur deutschen Führung. Im Mittelabschnitt nahmen mit Tim Lutz und Magnus Eisenmenger in der 29. bzw. 30. Minute gleich zwei Spieler auf der Strafbank Platz, sodass die Eidgenossen in doppelter Überzahl spielten. Simon Wüest nutzte dies und traf neun Sekunden vor Ablauf der ersten Strafzeit zum Ausgleich. Jan Nijenhuis beförderte die Scheibe im Schlussabschnitt gleich zwei Mal in das Schweizer Tor (49. und 56.), sodass die deutsche Mannschaft mit einer Zwei-Tore-Führung die Schlussminuten bestreiten konnte. Die Schweiz kam durch den zweiten Tagestreffer von Simon Wüest (60.) noch einmal auf ein Tor heran, konnte jedoch die erste Turnierniederlage nicht mehr abwenden.

Alle Statistiken zur Partie der U20-Nationalmannschaft gegen die Schweiz finden Sie HIER.