Austausch aller DEB-Trainer auf der Bundestrainerkonferenz 2019

Die Trainer des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB) trafen sich vom 30. September bis 2. Oktober 2019 zur diesjährigen Bundestrainerkonferenz. Im Panoramahotel Oberjoch – dem Hotel, in dem sich einst die Silberhelden vor der Abreise nach PyeongChang trafen – tauschten sich DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel, Karl Schwarzenbrunner (Bundestrainer für Wissenschaft und Ausbildung), Bundestrainer Toni Söderholm, Frauen-Bundestrainer Christian Künast und die Nachwuchs-Bundestrainer Tobias Abstreiter, Steffen Ziesche, Thomas Schädler und Franziska Busch intensiv aus. Die DEB-Trainer besprachen die einheitliche DEB-Philosophie mit dem Ziel, die Ausbildung und das Training aller Altersklassen weiter zu verknüpfen.

Sportpsychologe Clemens Maria Mohr und Ex-Fußballprofi Michael Wiesinger (Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Nürnberg) förderten als externe Gäste den sportfachlichen und –übergreifenden Austausch und gaben den Trainern nützliche Tipps mit auf den Weg.

Stefan Schaidnagel, DEB-Sportdirektor: „Die Bundestrainerkonferenz bietet für unser Trainerteam die gute Möglichkeit sich untereinander auszutauschen, sich intern mit Expertenwissen fortzubilden, aber auch die Chance unsere DEB-eigene Verbandsphilosophie noch besser kennenzulernen. Wir analysieren, konzipieren und strukturieren über die Dauer der Konferenz viele Inhalte und gehen mit voller Energie in die Länderspielsaison mit vielen sportlichen Höhepunkten.“