Das war am Wochenende los!

OL-Süd: Englische Woche mit Spiel am Mittwoch / U20 DNL Division I: Kölner Junghaie souveräner Tabellenführer

In der Oberliga Nord mussten sich die Crocodiles Hamburg an diesem Wochenende zweimal ihrem Gegener geschlagen geben. Beim Heimspiel gegen den Krefelder EV 81 ging das Spiel mit 1:5 verloren und auch auswärts in Essen reichte ein 4:8 nicht, um Punkte mit nach Hause zu nehmen. Für die Rostock Piranhas ging es an diesem Wochenende zweimal in die Verlängerung, wobei sie zu Hause noch mit 4:3 gegen die Füchse Duisburg gewinnen konnten, sich aber am Sonntag mit 1:2 den Hannover Indians geschlagen geben mussten. Die EXA Icefighters Leipzig durften sich über ein 6-Punkte-Wochenende und somit die Tabellenführung freuen. Sie gewannen vor heimischem Publikum mit 6:2 gegen die Saale Bulls Halle und konnten sich auch auswärts bei den TecArt Black Dragons mit 6:1 durchsetzen. Auch für den Herner EV gab es an diesem Wochenende zwei Siege zu bejubeln. Zu Hause schlugen sie die Hannover Indians mit 6:0 und auch das Auswärtsspiel in Halle konnten sie mit 3:2 für sich entscheiden. Somit bleiben sie mit 12 Punkten aus vier Spielen gleichauf mit der Tabellenspitze. Auch die Hannover Scorpions bleiben durch die Siege drei und vier punktgleich mit dem Tabellenführer. Zu Hause gewannen die Hannoveraner mit 6:3 gegen die Moskitos Essen und auswärts reichte ein 3:2 in Krefeld für ein Sechs-Punkte-Wochenende. Mit zwei weiteren Siegen sicherten sich die Tilburg Trappers den dritten Tabellenplatz. Gegen die TecArt Black Dargons gab es einen 6:1 Heimsieg und bei den Füchsen Duisburg konnten sie durch einen 4:2-Sieg drei Punkte in die Niederlande entführen.

-> Alle Ergebnisse der Oberliga Nord

In der Oberliga Süd stand zum Oktoberbeginn gleich eine englische Woche auf dem Spielplan. Der EC Peiting hatte den ECDC Memmingen zu Gast (5:6 OT), während die weiterhin sieglosen Höchstädter in Lindau antreten mussten (2:4). Der Aufsteiger EV Füssen konnte sich gegen die ERC Bulls Sonthofen mit 4:1 durchsetzen und somit den dritten Sieg im dritten Oberligaspiel feiern. Sowohl beim Spiel der Selber Wölfe gegen den SC Riessersee (4:3 SO), als auch in der Partie Eisbären Regensburg gegen die Blue Devils Weiden (6:7 SO) musste das Penaltyschießen für die Entscheidung sorgen. Der Deggendorfer SC gewann gegen die Starbulls Rosenheim mit 6:4. Schon zwei Tage später ging es für die Rosenheimer beim Heimspiel gegen die Selber Wölfe weiter (5:7). Der Höchstadter EC hatte den EV Füssen zu Gast und gewann sein Heimspiel mit 2:1. Die Blue Devils Weiden haben ihr Heimspiel am Freitag mit 3:4 gegen den EC Peiting verloren. Für den Deggendorfer SC jedoch war es eine erfolgreiche Woche. Nach dem Sieg am Mittwoch konnte auch das Auswärtsspiel in Sonthofen (8:4) und das Heimspiel gegen den SC Riessersee (6:5 SO) gewonnen werden. Für die Lindau Islanders war auswärts in Garmisch nichts zu holen (8:0), und auch die Partie am Sonntag ging mit 1:5 gegen den ECDC Memmingen verloren. Die Eisbären Regensburg konnten in Memmingen mit 6:3 gewinnen. Auswärtssiege gab es auch für die Blue Devils Weiden gegen den EV Füssen (8:4) und für die ERC Bulls Sonthofen gegen Peiting (3:2). Dagegen konnten die Selber Wölfe mit einem 6:1-Sieg gegen Höchstadt die drei Punkte zu Hause behalten. Für die Starbulls Rosenheim, die auswärts gegen die Eisbären Regensburg ran durften, gab es zum Abschluss des Wochenendes noch einen 2:3 Auswärtserfolg.

-> Alle Ergebnisse der Oberliga Süd

In der Frauen-Bundesliga haben die Damen des ECDC Memmingen mit 2:1 in Verlängerung gegen den ESC Planegg-Würmtal gewonnen. Die Mad Dogs Mannheim trafen zweimal auswärts auf den EC Bergkamener Bären und bleiben durch die 3:1- und 6:1-Auswärtserfolge weiterhin ungeschlagen. Der ERC Ingolstadt hatte die Eisbären Juniors Berlin zu Gast. Während die erste Partie noch mit 5:2 gewonnen werden konnte, mussten sich die Ingolstädterinnen einen Tag später den Gästen aus Berlin mit 2:3 geschlagen geben.

-> Alle Ergebnisse der Frauen Bundesliga

In der U20 DNL Division I traf an diesem Wochenende der Tabllenerste Mannheim auf den Tabellenzweiten Köln. Dabei gingen die Kölner Junghaie auswärts zweimal als Sieger vom Eis (5:3/4:2) und konnten somit die Tabllenführung – mit 2 Spielen weniger als ihre Kontrahenten aus Mannheim – für sich erobern. Die Eisbären Juniors waren beim Tabellenschlusslicht Krefeld zu Gast und konnten sich in beiden Partien mit 6:1 und 4:2 durchsetzen. Somit bleibt der Krefelder EV 81 weiterhin ohne Punkt. Der EV Landshut war in dieser Woche beim Augsburger EV zu Gast. Dabei konnten die Schwaben beide Spiele mit 4:3 gegen die Niederbayern gewinnen. Ausgeglichener war die Punkteverteilung bei den Partien der Düsseldorfer EG gegen die Jung-Eisbären Regensburg. Während das erste Spiel noch mit 6:5 an die DEG ging, konnten die Regensburger am Sonntag mit einem 2:1-Sieg drei Punkte mit nach Hause nehmen.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division I

Der SC Riessersee bleibt in der U20 DNL Division II weiterhin sieglos. Sowohl auswärts gegen den EC Bad Tölz (5:7), als auch beim Heimspiel gegen den Iserlohner EC (3:5) konnten die Garmischer nicht punkten. Der Tabellenführer ESC Dresden musste währenddessen zweimal auswärts gegen die Starbulls Rosenheim antreten. Dabei gingen in beiden Partien die Oberbayern als Sieger vom Eis (2:1/3:2 SO) und sprangen somit auf den zweiten Tabellenplatz. Der EV Füssen blieb dieses Wochenende ohne Punkt, da sowohl das Heimspiel gegen den Iserlohner EC (3:5), als auch die Auswärtspartie gegen Bad Tölz (3:10) verloren ging. In der Partie des ERC Ingolstadt gegen den ESV Kaufbeuren konnten sich die Ingolstädter erst im Penatlyschießen gegen den ESVK durchsetzen (3:2).

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division II

In der U20 DNL Division III Nord blieb die EJ Kassel auch im dritten Spiel der Saison sieglos und verlor seine Partie auswärts in Duisburg mit 2:4. Die Löwen Frankfurt mussten an diesem Wochenende zweimal in Weißwasser antreten und verloren beide Spiele mit 2:5 und 3:5.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division III Nord

Der Schwenninger ERC konnte seine Tabellenführung in der U20 DNL Division III Süd an diesem Wochenende mit zwei Auswärtssiegen (8:0/3:2) gegen den Tabellenletzten EC Peiting weiter ausbauen. Der EHC 80 Nürnberg musste sich am Samstag noch mit 2:3 nach Penaltyschießen dem 1.EV Weiden geschlagen geben, konnte die zweite Partie am Sonntag dann aber mit 4:3 für sich entscheiden. Der Nachwuchs des Deggendorfer SC hatte den SC Bietigheim-Bissingen zu Gast und verlor beide Heimspiele mit 1:2 und 0:4. Das Duell der Landsberg Riverkings gegen den EV Ravensburg entschieden die Gäste aus Schwaben mit 4:1 für sich.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division III Süd

In der U17 Division I Nord trafen die EHC Grizzly Adams Wolfsburg zweimal zu Hause auf die Eisbären Juniors Berlin. Dabei wurden die Gäste aus der Hauptstadt ihrer Favoritenrolle mit einem 4:2-Sieg am Freitag noch gerecht, mussten sich aber in der zweiten Partie mit 1:2 dem Tabellenvorletzten geschlagen geben. Die Kölner Junghaie traten als Tabellenführer zu Hause gegen den ESC Dresden an und konnten beide Spiele des Wochenendes mit 3:1 gewinnen. Beim Iserlohner EC gastierte der ETC Crimmitschau. Dabei mussten sich die Gäste mit 2:3 und 4:9 geschlagen geben und konnten somit die rote Laterne des Tabellenschlusslichts nicht abgeben. Die Partie des Krefelder EV gegen die Düsseldorfer EG ging ins Penaltyschießen, in dem dann der KEV das bessere Ende für sich hatte (3:2 SO). Beim Auswärtsspiel in Düsseldorf mussten sich die Krefelder jedoch mit 4:5 geschlagen geben.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division I Nord

In der U17 Division I Süd musste der bisher punktlose Tabellenletzte EV Füssen beim ESV Kaufbeuren antreten. Diese Partie ging, ebenso wie das Heimspiel gegen den EC Bad Tölz, mit 2:4 verloren. Auch die Jung-Eisbären Regensburg verloren beide Spiele an diesem Wochenende. Dabei mussten sie sich zu Hause gegen den EC Bad Tölz erst im Penaltyschießen mit 3:4 geschlagen geben und unterlagen auswärts dem ESV Kaufbeuren mit 2:3. In Rosenheim stand dieses Wochenende das Derby gegen den EV Landshut an. Dabei konnten die Niederbayern beide Spiele für sich entscheiden (3:0/11:1) und somit sechs Punkte mit nach Hause nehmen. Ausgeglichener waren die Partien des EHC Straubing gegen den Schwenninger ERC. Am Samstag konnten die Gäste aus Schwenningen die Partie noch mit 4:1 für sich entscheiden, mussten sich aber am Sonntag dann mit 2:4 den Hausherren aus Straubing geschlagen geben. Beim Duell der Jungadler Mannheim gegen den ERC Ingolstadt gewannen die Mannheimer die erste Partie mit 5:2, verloren jedoch ihr zweites Heimspiel knapp mit 1:2.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division I Süd

In der U17 Division II Nord hatten die Roten Teufel Bad Nauheim bereits am Donnerstag den ESV 03 Chemnitz zu Gast und gewannen ihr Heimspiel mit 6:4. Am Samstag empfingen dann die Chemnitzer den Hamburger SV und gewannen die Partie mit 4:3. Während die Eishockey Jugend Kassel sich im Heimspiel gegen den EHC Erfurt noch mit 2:3 im Penaltyschießen geschlagen geben mussten, gelang ihnen auswärts in Bad Nauheim ein 7:3-Erfolg. Die Roten Teufel Bad Nauheim konnten am Tag zuvor vor heimischem Publikum den EV Duisburg noch mit 7:1 besiegen. Der ESV 03 Chemnitz wurde mit 1:2 nach Penaltyschießen vom Hamburger SV besiegt. Der EHC Erfurt hingegen sicherte sich die Tabellenspitze mit einem 6:0 Heimerfolg gegen die Löwen Frankfurt.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division II Nord

In der U17 Division II Süd stand für den EHC 80 Nürnberg eine englische Woche an. Dabei ging die erste Partie auswärts gegen den 1. EV Weiden mit 1:4 verloren, das zweite Spiel der Woche gegen Landsberg konnte im Penaltyschießen mit 3:2 gewonnen werden und auch die dritte Partie auswärts in Augsburg ging ins Penaltyschießen. Diesesmal mit dem schlechteren Ende für die Nürnberger (5:6 SO). Augsburg hatte am Samstag den 1.EV Weiden zu Gast und musste sich den Gästen mit 2:3 geschlagen geben. Der Tabellenletzte EHC München trat am Wochenende zweimal in Bietigheim an und musste sich in beiden Partien seinem Gegner geschlagen geben (1:2/2:6). Der EC Peiting trat auswärts gegen den Mannheimer ERC an und konnte dabei beide Spiele für sich entscheiden (6:1/6:5 SO).

-> Alle Ergebnisse der U17 Division II Süd