City-Press

WM-Vorschau (1): Großbritannien und Dänemark

Das lange Warten hat ein Ende! Die deutsche Nationalmannschaft startet am Samstag (16.15 Uhr, live auf SPORT1) gegen Großbritannien in die 2019 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft. Die Euphorie und die Vorfreude sind bei der Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm groß. Am Mittwoch sind die Nationalspieler und das Team hinter dem Team in Kosice (Slowakei) gelandet. Seither bereitet sich die Mannschaft intensiv auf die Auftaktpartie gegen den Aufsteiger vor.

 

Alle WM-Spiele der Nationalmannschaft LIVE AUF SPORT1

Bundestrainer Toni Söderholm: „Unsere Mannschaft freut sich sehr auf den WM-Auftakt! Die Stimmung in der Mannschaft ist positiv und die Spieler können es kaum erwarten, loszulegen. Wir bereiten die Mannschaft so vor, dass sie mit Geduld und Instinkt in das Spiel geht. Die taktischen Dinge haben die Spieler in der Vorbereitung verinnerlicht. Nun gilt es, fokussiert von Wechsel zu Wechsel zu spielen.“

Großbritannien hat bei der vergangenen 2018 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft Div. IA den Aufstieg geschafft und nimmt erstmals seit 25 Jahren wieder an einer Weltmeisterschaft in der Top-Division teil. Im Kader der Briten finden sich nur zwei Spieler wieder, die nicht in der heimischen Elite Ice Hockey League aktiv sind. Zum einen ist dies Liam Kirk, der für die Peterborough Petes in der Ontario Hockey League spielt – zum anderen steht mit Joey Lewis ein Spieler im Roster, der sein Geld in Deutschland verdient. Der 26-jährige Stürmer spielt in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) für den ESV Kaufbeuren. In den vergangenen zwei Spielzeiten hat Lewis für die Allgäuer 93 Punkte in 121 Spielen erzielt.

Bisher stand die deutsche Mannschaft dem diesjährigen Auftaktgegner in 17 Duellen gegenüber. Elf Mal entschied die DEB-Auswahl das Spiel für sich, fünf Mal siegten die Briten und ein Mal endete die Partie remis. Zuletzt trafen beide Nationen im Jahr 2006 in Amiens aufeinander – damals siegte die deutsche Mannschaft mit 8:0.

 

Duell gegen Dänemark – erster von drei Doppelspieltagen in der Vorrunde

Exakt 24 Stunden später folgt bereits das zweite Spiel für die DEB-Auswahl: Dänemark, der Auftaktgegner und Gastgeber der letzten WM, steht der Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm am Sonntag (16.15 Uhr, live auf SPORT1) gegenüber. Somit absolviert die deutsche Nationalmannschaft bereits zum Start ihren ersten Doppelspieltag der WM – zwei weitere Male werden sie im Verlauf der Vorrunde binnen 24 Stunden gleich doppelt auf das Eis gebeten (am 14. und 15. Mai gegen Frankreich und die Slowakei sowie am 18. und 19. Mai gegen Kanada und die USA).

Die Dänen besiegten die DEB-Auswahl bei der 2018 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft mit 3:2 nach Penaltyschießen. Die Länderspielbilanz gegen die Skandinavier fällt allerdings positiv aus: Von 23 Spielen konnte die DEB-Auswahl 14 Partien für sich entscheiden – neun Mal verlor die deutsche Mannschaft gegen Dänemark.

Im dänischen Kader finden sich die zwei NHL-Cracks Mikkel Boedker (Ottawa Senators) und Lars Eller (Washington Capitals). Head Coach Heinz Ehlers vertraut mit Goalie Sebastian Dahm (Iserlohn Roosters –> Eisbären Berlin), Verteidiger Phillip Bruggisser (Krefeld Pinguine) und Nicholas B. Jensen (Fischtown Pinguins -> Düsseldorfer EG) weiterhin auf drei Spieler aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL).