Alwin Zwibel

Frauen-Bundesliga: Memmingen Indians krönen sich erneut zum Champion

Die Frauen des ECDC Memmingen Indians haben ihren Titel in der Frauen-Bundesliga verteidigt. Die Spielerinnen besiegten im dritten und entscheidenden Finalspiel den Rekordmeister ESC Planegg mit 3:0 und krönten sich somit zum dritten Mal zum Deutschen Meister.

Nach einem 4:1-Erfolg in Planneg mussten die Memminger Spielerinnen gestern eine 2:3-Niederlage in der eigenen Halle hinnehmen. Somit kam es zur dritten Auflage des Finals, welches aufgrund der besseren Tabellenposition der Indians erneut in der Eissporthalle Memmingen ausgetragen wurde. Taylor Day mit zwei Toren und Nationalspielerin Marie Delarbre sicherten den Gastgeberinnen den Sieg am Sonntagnachmittag.

Insgesamt fanden über 2.200 Zuschauer an den beiden Finaltagen in Memmingen den Weg in die Eissporthalle, um beide Mannschaften zu unterstützen. Darunter befand sich am Samstag auch DEB-Präsident Franz Reindl, der die tolle Atmosphäre am Hühnerberg lobte. „Es war eine spannende Finalserie und ein gelungene Playoff-Premiere für die Frauen-Bundesliga“, befand Marion Herrmann, DEB-Frauenbeauftragte und Ligenleiterin der Frauen-Bundesliga, nach der Siegerehrung. „Das Publikum in Memmingen hat dem Finale einen angemessenen und würdigen Rahmen gegeben.“

Frauen-Bundestrainer Christian Künast verfolgte in den letzten Wochen zahlreiche Spiele der Frauen-Bundesliga, um die Nationalspielerinnen für die bevorstehende Weltmeisterschaft in Espoo / Finnland (4. bis 14. April 2019) zu beobachten. Auch in Memmingen war er zu Gast und zeigte sich nach dem Finale begeistert: „Drei tolle Finalspiele fanden einen würdigen Meister. Ich habe zwei engagierte Teams gesehen, die alles gegeben haben. Das war Werbung für das deutsche Frauen-Eishockey!“

Alle Informationen zur Vorbereitung der 2019 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft gibt der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) zu Beginn der kommenden Woche bekannt.

-> Alle Statistiken zur Finalserie zwischen dem ECDC Memmingen Indians Frauen und dem ESC Planegg