Das war am Wochenende los!

OL-Nord: Hannover Indians erobern Platz zwei, Tilburg gewinnt Spitzenspiel / OL-Süd: Peiting baut Tabellenführung aus

In der Oberliga Nord musste sich im Spitzenspiel am Freitag der Tabellenzweite Hannover Scorpions dem Tabellenersten aus Tilburg mit 3:5 geschlagen geben. Tilburg gewann am Sonntag gegen Hamburg (8:3). Die Hannover Indians setzten sich am Freitag mit 7:4 gegen die TecArt BlackDragons und am Sonntag mit 4:1 gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen durch. Sowohl für den Tabellenführer Tilburg Trappers, als auch den Drittplatzierten Hannover Indians brachte das Wochenende in der Oberliga Nord damit jeweils sechs Punkte. Dadurch tauschten die Hannover Indians und Scorpions die Plätze. Die Saale Bulls Halle mussten sich am Freitag zunächst in der Overtime gegen den Herner EV geschlagen geben (1:2) und konnten anschließend am Sonntag ihr Spiel gegen die EXA Icefighters Leipzig allerdings mit 7:3 für sich entscheiden.

-> Alle Ergebnisse der Oberliga Nord

In der Meisterrunde der Oberliga Süd konnte der EC Peiting am Wochenende nach den Siegen gegen die Selber Wölfe (6:3) und den ERC Bulls Sonthofen (7:3) die Tabellenführung gegenüber  Regensburg weiter ausbauen. Die Eisbären gewannen zunächst ihr Spiel am Freitag gegen den Höchstadter EC (8:1), mussten sich allerdings am Sonntag mit (2:3) in der Overtime gegen die Selber Wölfe geschlagen geben. Der Tabellendritte aus Landshut konnte mithilfe eines 6-Punkte Wochenendes den Rückstand auf die Eisbären Regensburg auf vier Punkte verkürzen. Durch den Sieg des Höchstadter EC gegen Lindau (4:3 n.V.) konnte der Rückstand auf Tabellenplatz acht auf drei Punkte verkürzt werden.

-> Alle Ergebnisse der Oberliga Süd

In der Frauen-Bundesliga konnte der Tabellenführer aus Memmingen zum Abschluss der Hauptrunde am Samstag mit 2:1 und am Sonntag mit 3:2 in der Overtime zwei knappe Siege gegen den Tabellenzweiten ESC Planegg-Würmtal einfahren. Auch der Tabellendritte aus Planegg feierte zwei Siege – 4:2 und 5:4 in der Overtime gegen die Mad Dogs Mannheim. Im Halbfinale der Meisterrunde trifft Memmingen auf die Bergkamener Bären. Im zweiten Duell spielt der ESC Planegg-Würmtal gegen ERC Ingolstadt um die Finalteilnahme.

-> Alle Ergebnisse der Frauen Bundesliga

In der U20 DNL Division I gewannen am letzten Wochenende die Jungadler Mannheim beide Spiele gegen die Eisbären Juniors Berlin deutlich mit 7:2 und 8:1. Der Vorsprung auf den  Zweitplatzierten aus Köln konnte damit auf 11 Punkte ausgebaut werden.  Am Sonntag setzte sich im Kellerduell die Düsseldorfer EG mit 8:2 gegen das Schlusslicht EC Bad Tölz durch.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division I

In der U20 DNL Division II konnte am letzten Wochenende sowohl der Tabellenführer aus Ingolstadt (6:2) und (10:3) gegen Schwenningen, als auch der Tabellenzweite aus Krefeld (10:2) und (11:1) gegen Weißwasser, ein Sechs-Punkte-Wochenende feiern. Der Iserlohner EC gewann am Wochenende doppelt gegen den SC Riessersee mit 6:1 und 6:2. Am Samstag konnte der EV Füssen zunächst einen 9:6 Sieg gegen den ESC Dresden feiern, musste sich aber im Spiel am Sonntag durch eine 2:6-Niederlage Dresden geschlagen geben.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division II

In der U20 DNL Division III Nord feierten der Tabellenführer aus Essen am Samstag einen 4:2-Sieg gegen den EJ Kassel und konnte dadurch den ersten Tabellenplatz weiter festigen. Auch die Grizzly Adams Wolfsburg konnten durch zwei Siege gegen den RT Bad Nauheim (10:1) und (7:6) in der Overtime ein siegreiches Wochenende feiern.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division III Nord

Der EV Ravensburg feierte in der  U20 DNL Division III Süd am Samstag einen 6:2-Sieg gegen Deggendorf. Zudem wurde das zweite Spiel der beiden Mannschaften mit 5:0 für Ravensburg gewertet. Auch die Landsberg Riverkings konnten ihr Spiel gegen Nürnberg mit 5:4 nach Verlängerung für sich entscheiden. Damit liegen Ravensburg und die Landsberg Riverkings aktuell punktgleich an der Tabellenspitze.

-> Alle Ergebnisse der U20 DNL Division III Süd

Die Kölner Junghaie bleiben nach den Siegen gegen den ESC Dresden (7:5 und 6:1) an der Tabellenspitze der Meisterrunde. In der Qualifikationsrunde Nord konnten die Eisbären Juniors Berlin zwei deutliche Siege gegen den Iserlohner EC (8:1 und 4:0) feiern und damit den ersten Tabellenplatz weiter festigen.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division I Nord

-> Alle Ergebnisse der U17 Division I Süd

In der U17 Division II Nord entschied Tabellenführer Wolfsburg beide Partien am Wochenende jeweils für sich. Wolfsburg gewann gegen Preussen Berlin (9:2) und gegen die Roten Teufel Bad Nauheim (8:2). Der Tabellenzweite EV Duisburg musste sich am Samstag dem mit 4:5 dem EHC Erfurt geschlagen geben.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division II Nord

Im Spitzenspiel der U17 Division II Süd konnte der Tabellenführer EHC Straubing am Sonntag einen deutlichen 8:2-Erfolg gegen den Verfolger aus Nürnberg feiern. Sowohl Straubing (6:3 gegen den EHC München), als auch der EHC 80 Nürnberg (7:3 gegen den 1. EV Weiden), hatten zuvor am Samstag ihre Spiele gewonnen. Am Samstag gelang dem Augsburger EV zudem ein deutlicher 10:0-Erfolg gegen den EC Peiting. Am Sonntag mussten sich die Augsburger dem 1. EV Weiden mit 2:3 geschlagen geben.

-> Alle Ergebnisse der U17 Division II Süd