U18-Nationalmannschaft: Niederlage im letzten WM-Spiel

Die U18-Nationalmannschaft unterliegt Dänemark im letzten Spiel der 2017 IIHF U18 Eishockey-Weltmeisterschaft Div.IA in Bled (Slowenien) mit 4:5 (2:0; 1:1; 1:4) und beendet das Turnier damit auf dem fünften Platz. Frankreich stand bereits einen Spieltag vor Ende der WM als Aufsteiger in die Top-Division fest, Ungarn als Absteiger in die Div.IB.

Steffen Ziesche, U18-Bundestrainer: „Wir haben heute zwei Drittel lang wirklich gut gespielt, im letzten Drittel haben wir unsere Linie dann verlassen und Strafzeiten genommen, die uns letztlich den Sieg gekostet haben. Insgesamt war der Turnierverlauf natürlich nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Aber die anderen Nationen schlafen natürlich auch nicht und sind hier bei der Div.IA alle mit technisch und schlittschuhläuferisch wirklich gut ausgebildeteten Mannschaften an den Start gegangen. Das Teilnehmerfeld rückt immer dichter zusammen und das Niveau wird jährlich höher.“

André Dietzsch, Team Manager: „Ein großes Dankeschön an den slowenischen Verband, die hier ein wirklich toll organisiertes Turnier auf die Beine gestellt haben.“

Eine ausführliche Statistik sowie die Abschlusstabelle finden Sie hier