OLG München bestätigt DEB-Satzung und Gebührenordnung

Landeseissportverband NRW gescheitert / Michael Pfuhl: „Alle Zweifel beseitigt“

Das Oberlandesgericht München (OLG) hat den Antrag des Landeseissport-Verbandes Nordrhein-Westfalen (LEV NRW) auf Löschung der Satzung sowie Gebührenordnung des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB) abgelehnt.

Sowohl Satzung als auch Gebührenordnung waren im Rahmen der DEB-Mitgliederversammlung am 18. April 2014 mit den Stimmen des LEV NRW einstimmig verabschiedet worden.

Nachdem das Amtsgericht Kempten den LEV-Antrag erstinstanzlich am 10. Oktober vergangenen Jahres abgewiesen hatte, wurde der DEB in seiner Rechtsauffassung nun auch vom OLG München vollumfänglich bestätigt.

Michael Pfuhl, DEB-Generalsekretär: „Damit wurde jeder eventuelle Zweifel an unserer Position endgültig beseitigt.“