FAQs

Frequently Asked Questions zur Trainerausbildung

  1. Wie lange dauert es, bis ich auf meine Anmeldung zum Trainerschein eine Rückmeldung bekomme?Es kann einige Zeit dauern bis Sie vom DEB eine Mail bekommen, da zuerst der Meldeschluss abgewartet werden muss und dann die Überprüfung der Zugangsberechtigung erfolgt (NC, Erste-Hilfe-Kurs, etc.) – bitte stellen sie sicher, dass ihre Email Adresse korrekt ist, da die ganze Kommunikation via Mail erfolgt.
    Folgendes Procedere ist üblich: Falls noch nicht alle nötigen Unterlagen vorliegen, wird ihnen das mitgeteilt, einige Wochen vor Lehrgangsbeginn bekommen sie eine Mail mit den Grobinformationen zum Lehrgang (Uhrzeit Beginn und Ende – die Dauer [Anzahl der Tage und Module] wurde ja schon in der Ausschreibung mitgeteilt), wenige Tage vor dem Lehrgang bekommen sie nochmals eine Mail mit den letzten Infos zum Lehrgang.
  2. Wie lange sind Lizenzen der ersten Lizenzstufe, Trainer C-Lizenz Leistungssport gültig?
    Sie haben eine Gültigkeitsdauer von 4 Jahren. Die Verlängerung erfolgt über den DEB bzw. LEV falls dieser noch berechtig ist C-Trainer Ausbildungen durchzuführen.
  3. Wie lange sind Lizenzen der zweiten und dritten Lizenzstufe, Trainer B-Lizenz Leistungssport und Trainer A-Lizenz Leistungssport, gültig?
    Sie haben eine Gültigkeitsdauer von 2 Jahren. Die Verlängerung erfolgt über den DEB.
    Sollten Fortbildungen bei einem anderen Ausbildungsträger, z.B. Trainerakademie, IAT, besucht werden, so ist zuvor die Genehmigung der Anerkennung vom DEB (Bundeslehrwart) einzuholen.
  4. Wie viele Lerneinheiten muss ich besuchen, um meine Trainer C-Lizenz Leistungssportverlängern zu lassen?
    Ich muss 15 Lerneinheiten besuchen.
  5. Benötige ich den DOSB Lizenzausweis?
    Die DOSB Lizenz ist entscheiden u.a. für Zuschüsse für den Verein etc. Zudem ist sie die „Mutterlizenz“ und die Scheckkarten sind weitere Ausweise, die für den internen DEB Verkehr ausreichen.
  6. Was mache ich bei Verlust der Lizenz?
    Bitte sich umgehend an den DEB (Frau Elke Kick) wenden, damit eine Ersatzlizenz ausgestellt werden kann.
  7. Wie ist das Vorgehen bei dem Wunsch eine Gastlizenz zu bekommen?
    Bitte die Daten des Trainers mit der Kopie seiner ausländischen Qualifikation mit dem Curriculum der Ausbildung in übersetzter Form an den Bundeslehrwart senden. Dieser wird dann im Einzelfall entscheiden. Der letztendliche Antrag kann nur vom Verein gestellt werden nicht vom Trainer selbst.
  8. Wie gut muss mein Schlittschuhläuferisches Können sein um an der C-Trainer Leistungssport Ausbildung teilnehmen zu können?
    Das erste Modul in der C-Trainer Leistungssportausbildung ist das „Learn To Play“ Modul welches mit einer Eigenkönnen Prüfung abschließt – werden hier Mängel festgestellt wird darauf hingewiesen, dass im Moment die Weiterführung des Kurses nicht möglich ist und Hinweise zum verbessern des Eigenkönnens gegeben. Sollte die Prüfung dann im nächsten Jahr positiv bewältigt werden, kann der restliche Kurs besucht werden.
  9. Was tun, wenn ich nicht den nötigen NC für den Besuch der B- oder A- Lizenz Leistungssport habe?
    Bitte ganz normal Anmelden zu den Kursen und dann wird der Bundeslehrwart auf sie zukommen um via einem „NC-Verbesserungsgespräch“ doch noch den vorgeschriebenen Notenschnitt zu erreichen. Auch gibt es die Möglichkeit, dass der Bundeslehrwart spezielle Kurs anbietet um schon im Vorfeld den NC zu verbessern – diese werden via der Webseite des DEB bekanntgegeben.

Trainer C-Lizenz: Learn to Play / C-Leistungssport

Gültig bis / einschl. bis (Liga):
Learn to Play: U8 – der LEV kann auch bis U10 ermöglichen
C-Leistungssport: Nachwuchs (außer DNL im DEB-Spielbetrieb, Schüler-BL) Senioren unter Oberliga

Ausbildungsdauer mindestens:
Mindesten 140 LE (aufgeteilt in Module, inkl.Prüfung)

Ausbildung-Voraussetzung:

  • solides Können Eishockey (LtP dient auch als Prüfung für Eigenkönnen)
  • im 18. Lebensjahr
  • 1. Hilfe-Kurs (nicht älter als 3 Jahre)

Gültigkeitsdauer:
LtP 4 Jahre
C-L 4 Jahre

Fortbildung:
Mindestens eine Fortbildung mit 15 LE alle 4 Jahre

Ausbildungsort:
BLZ Füssen


Trainer B-Lizenz

Gültig bis / einschl. bis (Liga):
ESBG-Ligen Nachwuchs, (nicht DNL) Frauen-BL

Ausbildungsdauer mindestens:
Überfachliche Ausbildung 5 Tage, sportartspezifische Ausbildung 5 Tage, 3 Tage Prüfungsmodul, mindestens 65 LE

Ausbildung-Voraussetzung:

  • 2 Jahre C-Lizenz (Leistungssport)
  • Tätigkeitsnachweis
  • im 20. Lebensjahr
  • NC von 2.5 oder besser

Gültigkeitsdauer:
2 Jahre

Fortbildung:
Mindestens eine Fortbildung mit 15 LE alle 2 Jahre

Ausbildungsort:
BLZ Füssen


Trainer A-Lizenz

Gültig bis / einschl. bis (Liga):
Alle Ligen und Auswahlteams

Ausbildungsdauer mindestens:
Überfachliche Ausbildung 5 Tage; sportartspezifische Ausbildung 5 Tage,2 Tage Prüfungsmodul, 7 Tage Hospitation, Prüfung, mindestens 90 LE

Ausbildung-Voraussetzung:

  • 2 Jahre B-Lizenz (Leistungssport)
  • Tätigkeitsnachweis
  • im 22. Lebensjahr
  • NC von 2.0 oder besser

Gültigkeitsdauer:
2 Jahre

Fortbildung:
Mindestens eine Fortbildung mit 15 LE alle 2 Jahre

Ausbildungsort:
BLZ Füssen


Diplom-Trainer

Gültig bis / einschl. bis (Liga):
Alle Ligen und Auswahlteams

Ausbildungsdauer mindestens:

  • Direktstudium 1 1/2 Jahre
  • Kombinationsstudium 2 1 /2 Jahre
  • Fernstudium 4 Jahre

Ausbildung-Voraussetzung:

  • A-Lizenz
  • Fachoberschulreife
  • Empfehlung DEB
  • Tätigkeitsnachweise

Gültigkeitsdauer:
2 Jahre

Fortbildung:
Mindestens eine Fortbildung mit 15 LE alle 2 Jahre

Ausbildungsort:
Trainerakademie Köln


Hinweis zu Gastlizenzen für ausländische Trainer

Bei Vorlage des Nachweises einer gleichwertigen, gültigen Ausbildung/Lizenz erhalten die Trainer eine Gastlizenz für die entsprechende Liga für eine Saison (dies kann max. 2-mal geschehen also für max. 2 Saisonen). Entscheidung durch Bundeslehrwart im Einzelfall. Sollte der Trainer länger als zwei Saisonen im DEB-Bereich mit einem Trainer-Gastlizenzpass trainieren und/oder coachen, muss er eine gleichwertige Lizenz beim DEB erwerben.

Die am Meisterschaftsspielbetrieb des DEB teilnehmenden Mannschaften müssen von Trainern mit mindestens folgender Lizenz tatsächlich trainiert und gecoacht werden:

DEL/DEL2 A-Lizenz
ESBG-Ligen B-Lizenz
Deutsche Nachwuchs-Liga DNL A-Lizenz
Nachwuchsmannschaften bis Jugend C-Lizenz
Frauen-Bundesliga B-Lizenz