Jobs

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) ist als Spitzenfachverband seit 1963 verantwortlich für die Belange des Eishockeysports in Deutschland. Zweck des Verbandes mit Sitz in München ist die allgemeine und besonders die nationale Pflege der Sportart Eishockey. Der DEB organisiert neben der Nationalmannschaft sämtliche Nachwuchsnationalteams, die Frauen-Nationalmannschaften sowie die Aus- und Weiterbildung der Trainer und Schiedsrichter.


 

Stellenausschreibung: Bundestrainer Frauennationalmannschaft (m/w)

Der DEB mit seinen Partnern DEL, DEL2, Oberligen und Landesverbände hat große Ziele mit dem Eishockeysport, zusammengefasst als POWERPLAY 26. Ausgerichtet darauf soll insbesondere die Position des Bundestrainers der Frauen (m/w) zum 01.01.2019 in hauptamtlicher Position neu besetzt werden.

Tätigkeitsbereiche:

  • Betreuung der Frauennationalmannschaft bei Maßnahmen des DEB als Cheftrainer
  • Umfassende Betreuung von DEB-Nachwuchsvereinen, im Rahmen des DEB-Sportkonzepts POWERPLAY 2026
  • Betreuung von Nachwuchs- und Kaderspieler/innen in ihren Vereinen vor Ort
  • Erstellung individueller Trainingspläne, sportfachliche Führung der Athletinnen der Bundeswehr
  • Saisonplanung in Abstimmung mit dem Sportdirektor
  • Mitarbeit im Trainerstab des DEB
  • Mitarbeit in der Traineraus- und Weiterbildung
  • Leitung und Führung der Bundestrainer Frauen U 18 und U 16 in Absprache mit dem Sportdirektor

 

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene Diplom- oder A-Trainerausbildung oder vergleichbare sportfachliche Qualifikation
  • mehrjährige Erfahrung als Trainer/in im Nachwuchs- und/oder Seniorenbereich/Frauenbereich
  • interdisziplinäres, sportfachliches Know-How und eishockeyspezifische Kompetenz
  • Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und Führungsverantwortung
  • gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse im Umgang mit gängigen EDV-Programmen, sowie eishockeyspezifischen Analysesystemen

 

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis 30.11.2018 an die folgende Adresse:

 

Deutscher Eishockey-Bund e.V., Sportdirektor Stefan Schaidnagel, Betzenweg 34, 81247 München,

vorzugsweise per E-Mail an: bewerbung@deb-online.de – Referenz Bundestrainer Frauen

 


 

Stellenausschreibung: Bundestrainer Frauennationalmannschaft U 18 (m/w)

Der DEB mit seinen Partnern DEL, DEL2, Oberligen und Landesverbände hat große Ziele mit dem Eishockeysport, zusammengefasst als POWERPLAY 26. Ausgerichtet darauf soll insbesondere die Position des Bundestrainers Frauen U18 (m/w) zum 01.04.2019 in hauptamtlicher Position neu besetzt werden.

Tätigkeitsbereiche:

  • Betreuung der Frauennationalmannschaft U 18 bei Maßnahmen des DEB als Cheftrainer
  • Umfassende Betreuung von DEB-Nachwuchsvereinen, im Rahmen des DEB-Sportkonzepts POWERPLAY 26
  • Betreuung von Nachwuchs- und Kaderspieler/innen in ihren Vereinen vor Ort
  • Erstellung individueller Trainingspläne
  • Saisonplanung in Abstimmung mit dem Sportdirektor
  • Mitarbeit im Trainerstab des DEB
  • Mitarbeit in der Traineraus- und Weiterbildung

 

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene Diplom- oder A-Trainerausbildung oder vergleichbare sportfachliche Qualifikation
  • mehrjährige Erfahrung als Trainer/in im Nachwuchs- und/oder Seniorenbereich/Frauenbereich
  • interdisziplinäres, sportfachliches Know-How und eishockeyspezifische Kompetenz
  • Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und Führungsverantwortung
  • gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse im Umgang mit gängigen EDV-Programmen, sowie eishockeyspezifischen Analysesystemen

 

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis 30.11.2018 an die folgende Adresse:

 

Deutscher Eishockey-Bund e.V., Sportdirektor Stefan Schaidnagel, Betzenweg 34, 81247 München,

vorzugsweise per E-Mail an: bewerbung@deb-online.de – Referenz Bundestrainer Frauen U18

 


 

Der LandesSportBund Niedersachsen e.V. (LSB) – Dachverband von 47 Sportbünden,

60 Landesfachverbänden und rd. 9.500 Sportvereinen mit mehr als 2,65 Mio. Mitgliedern –

 

sucht zum 01.01.2019 für seine Akademie des Sports

 

eine Akademieleiterin / einen Akademieleiter

 

Die Akademie des Sports ist Bildungsanbieter und Veranstaltungszentrum der niedersächsischen Sportorganisation mit den Standorten Hannover und Clausthal-Zellerfeld. Die Akademie bietet erstklassige Tagungs-, Konferenz- und Sitzungsräume, moderne Sport- und Fitnessanlagen sowie zweckmäßig eingerichtete Zimmer mit einem ganzjährigen Gastronomie- und Servicebetrieb. Die Akademie selbst führt aktuell etwa 50 Veranstaltungen pro Jahr durch (Akademie-Gespräche, Akademie-Foren, Seminare/Workshops, Kooperationen), mit den Veranstaltungen des LSB Niedersachsen, weiterer Sportfachverbände sowie externer Organisationen werden weitere etwa ca. 3.000 Veranstaltungen durchgeführt. In der Akademie des Sports sind aktuell etwa
40 Mitarbeitende in Vollzeit bzw. Teilzeit beschäftigt.

 

Dienstort ist Hannover.

 

Ihre Aufgaben:

 

  • konzeptionell-inhaltliche und strategische Entwicklung sowie Steuerung der Umsetzung
    des Akademieprogramms auf der Grundlage des Bildungsverständnisses des LSB
  • betriebswirtschaftliche Leitung der Akademie des Sports
  • Akquise und Bildungsberatung, Dozentenauswahl, -einsatz und -begleitung
  • Gewährleistung der Dienst- und Servicequalität der Akademie des Sports
  • Vertretung der Akademie des Sports nach innen und außen

 

Unsere Anforderungen an Sie:

 

  • abgeschlossenes Studium (Diplom oder Master) im Bereich Bildung, Sport- und Sozialwissenschaften, Sportmanagement oder abgeschlossenes Studium (Diplom oder Master) mit vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrungen
  • zusätzliche Qualifikation im Bereich der Betriebs- und Personalwirtschaft durch mehrjährige Erfahrung in Leitungsfunktion
  • Erfahrungen
    • in Sportvereins- und Sportverbandsstrukturen
    • im Veranstaltungs- und Projektmanagement
    • in Veranstaltungsdesign, Moderation und Visualisierung
    • in effizienter Ablauforganisation
  • sozial-kommunikative Kompetenz, Überzeugungsvermögen, Verhandlungsgeschick
  • hohe Flexibilität, Bereitschaft zur Tätigkeit an Wochenenden und in den Abendstunden
  • sicherer Umgang mit allen Office-Anwendungsprogrammen
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

 

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TV-L mit den beim LandesSportBund Nieder-sachsen e.V. üblichen Sozialleistungen.

 

Für Rückfragen steht Herr Steinmann, Telefon (0511) 12 68-300, E-Mail: khsteinmann@akademie.lsb-nds.de, gern zur Verfügung.

 

Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Zeugniskopien werden bis zum 14.10.2018 erbeten an den LandesSportBund Niedersachsen e.V., Postfach 3760, 30037 Hannover.