Am 3. Oktober 2018 sind die Kölner Haie gegen die Edmonton Oilers in der LANXESS arena vor ausverkauftem Haus angetreten. Mit auf dem Eis waren Marian Rohatsch als Haupt- und Kilian Hinterdobler als Linienrichter.

Anders als Spiele, die in den vergangenen Jahren in Europa stattgefunden haben, wurden neben zwei NHL Referees auch Schiedsrichter nominiert, die in ihrer jeweiligen Liga Spiele leiten. Aus der NHL hatten John Murray (Linesman) und Francois St. Laurent (Schiedsrichter) ihren Einsatz in Köln. Beide gehören zu den erfahrenen Referees und sind seit 2009 (St. Laurent) bzw. 2000 (Murray) für die NHL als Schiedsrichter im Einsatz. John Murray wurde zudem in den Stanley Cup Finals 2012, 2016 und 2018 aufgestellt.

Für die deutschen Referees war dies natürlich ein besonderes Erlebnis, mit den NHL Profis auf dem Eis zu stehen. „Es ist sicherlich einmalig, mit zwei so erfahrenen NHL Schiedsrichtern dieses besondere Spiel zu leiten. Beide haben uns ein tolles Gefühl vermittelt, wir waren ein Team und sie haben uns unglaublich gut aufgenommen“, äußert sich Marian Rohatsch. Kilian Hinterdobler war auch von der Atmosphäre auf dem Eis angetan: „Es war unglaublich, welchen Respekt auch die Spieler der Edmonton Oilers uns entgegengebracht haben. Dieses Spiel wird für mich unvergessen bleiben“. Nach dem Spiel haben beide noch ein besonderes Highlight erlebt. „Es klopft an unserer Kabinentür und auf einmal steht Connor McDavid in unserer Kabine. Er bedankt sich bei uns für die Spielleitung und überreicht uns jeweils einen handsignierten Schläger.“ ist Kilian Hinterdobler noch immer baff. Marian Rohatsch: „Der Schläger bekommt natürlich einen Ehrenplatz und wird mich immer an dieses Highlight erinnern. Es hat riesig Spaß gemacht, ein wenig NHL Luft zu schnuppern!“.