Philipp Grubauer ist mit den Washington Capitals Stanley Cup Sieger 2018. In Spiel 5 besiegten die Caps am Donnerstag in der T-Mobile Arena von Las Vegas die Vegas Golden Knights mit 4:3 und fuhren den entscheidenden vierten Sieg zum 4:1 in der Best-of-7-Serie ein. Der 26-jährige Rosenheimer ist der insgesamt vierte deutsche Spieler und der erste deutsche Torhüter, der die begehrte Trophäe des Eishockeys gewinnen konnte. Unmittelbar nach dem Triumph haben wir Grubauer auf dem Eis in Las Vegas befragt.


Herzlichen Glückwunsch. Philipp Grubauer ist Stanley Cup Sieger 2018. Wie hört sich das an?

„Unbeschreiblich. Da gibt es keine Worte dafür. Unglaublich, was diese Truppe hier geleistet hat, das ganze Jahr über. Und in den Playoffs haben wir uns durchgekämpft und durchgebissen. Wieder waren wir im letzten Drittel mit 3:2 im Rückstand und haben das Ding noch gedreht. Unbeschreiblich.“


Du hast die ganze Serie über sehr cool gewirkt. Wie hat es in Dir drin ausgesehen?

„Natürlich steckt man mit voller Euphorie dahinter. Ich konnte nichts dazu beitragen außer zuzusehen und natürlich zu hoffen, dass die Jungs das Beste daraus machen.“


Wie war es den Stanley Cup in die Höhe zu stemmen?

„Unglaublich. Wir arbeiten das ganze Jahr über und so viele Jahre darauf hin, dass man am Ziel ankommt, um das Ding einmal in der Hand zu haben. Es ist wie ein Traum, den man schon als kleines Kind hat und der in Erfüllung geht.“


Dein Name wird auf dem Cup eingraviert und du machst Dich damit praktisch unsterblich. Wie stolz bist du darauf?

„Ich bin stolz auf unsere Truppe. Was wir hier gemeinsam erreicht haben. Jeder in der ganzen Mannschaft, egal ob es das Büro ist, das Personal, die Masseure, die Physios. Jeder hat großen Anteil daran.“


Die Fans interessiert natürlich folgende Frage: Wird der Cup im dritten Jahr in Folge nach Deutschland kommen?

„Das haben wir schon mit der Familie besprochen und er wird, denke ich, nach Rosenheim kommen.“


Wann geht es zurück nach Deutschland?

„Keine Ahnung. Ich werde erst einmal das hier genießen.“


Ist Dein Cup-Sieg nach dem Silber bei Olympia die Krönung für das deutsche Eishockey in dieser Saison?

„Als Krönung würde ich es nicht sehen, denn was die Jungs bei Olympia erreicht haben, war schon außergewöhnlich und unglaublich. Aber als nächster Deutscher, nachdem es der Tom zwei Mal erreicht hat, ist es umso besser.“

 

(Quelle: Stefan Herget, NHL.com/de)