Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) und Raben Deutschland haben ihre gemeinsame Absicht zur Talentförderung in schriftlicher Form fixiert: Am 19.10.2017 wurde zwischen den Partnern ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Nachdem die Eishockey-Ligen in Deutschland in die neue Saison starteten, beginnt nun parallel die Zusammenarbeit von Fachverband und Logistikdienstleister abseits des Eises. Unter dem Motto „Powerplay for Talents“ werden duale Karrieremöglichkeiten für junge Eishockeyspieler geschaffen. Ziel ist es, den Spielern neben dem sportlichen auch ein berufliches Standbein zu sichern. Raben-Kunden können das Projekt mit einem kleinen Aufschlag auf den Transportpreis unterstützen.

Der Auswahlprozess für die jungen Eishockeyspieler, die bei Raben künftig ausgebildet werden sollen, geht mit der Kooperationsvereinbarung nun in die nächste Runde. „Egal, ob es sich um Studierende oder Auszubildende handelt: Wir können attraktive Tätigkeiten in einer spannenden Branche an vielen unterschiedlichen, vereinsnahen Standorten offerieren“, sagt Daniel Rösch, Geschäftsführer von Raben Deutschland. „Dabei gewähren wir auch die nötigen Freiräume für Training sowie Wettkampf. Darüber hinaus wenden wir uns mit diesem Angebot ebenfalls an Eishockeyspieler, die ihre Karriere bereits beendet haben und nach einer interessanten beruflichen Tätigkeit nach dem Profisport suchen. Auch Quereinsteiger oder Sportler, die mittels eines Praktikums in die Logistik reinschnuppern wollen, sind bei uns herzlich willkommen.“

„Der Saisonauftakt in den Eishockey-Ligen zeigt wieder guten Sport von jungen Talenten. Aber nicht jeder dieser Spieler wird dauerhaft den Sprung zum Eishockey-Profi schaffen und nach der Karriere finanziell ausgesorgt haben“, so Franz Reindl, Präsident des DEB. „Insofern ist es auch für uns als Verband wichtig, in Kooperation mit der Wirtschaft unseren Akteuren einen vernünftigen Weg ins weitere Berufsleben zu ebnen. Die innovative Zusammenarbeit mit Raben Deutschland hilft dabei, Lebensläufe entscheidend für die Zeit jenseits der Eisfläche positiv mitzugestalten.“

Neben dem Angebot von interessanten Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, ermöglicht Raben seinen Kunden, sich an der Talentförderung im deutschen Eishockey zu beteiligen. „Mit einem kleinen Aufpreis auf das Beförderungsentgelt können unsere Auftraggeber daran mitwirken, bessere Rahmenbedingungen für die jungen Athleten in der schnellsten Mannschaftsportart der Welt zu schaffen“, merkt Daniel Rösch an.