Erneute Niederlage nach Penaltyschießen / Nächste Partie morgen um 19.30 Uhr

Die U18-Nationalmannschaft muss sich erneut nach Penatyschießen geschlagen geben und unterliegt dem St.Andrews College (Kanada) im zweiten Spiel des DEL Junior Cup 2017 mit 2:3 (1:0; 1:0; 0:2; 0:0; 0:1).

Bundestrainer Marco Sturm: „Nach intensivem aber zerfahrenen und nervösem 1.Drittel hat sich das Team im 2.Drittel gesteigert. Leider wurde die 2-0 Führung im Schlussabschnitt durch unnötige Strafen und Leichtsinnigkeiten verspielt. Wir müssen jetzt aus diesen Fehlern lernen, damit uns das in den wichtigen Spielen der Saison nicht mehr passiert.“

Tore: 1:0 (14:15) D.Lobach; 2:0 L.Üffing (T.Bakos, J.Gerharz); 1:2 (52:25 / PP2) J.Agnew (E.McIntyre, W.McHenry); 2:2 (55:12) A.Brett (T.Munro, W.McHenry); 2:3 (65:00) I.Emon

Strafminuten: Deutschland 10 – St.Andrews College 8

Bester Spieler auf Seiten der Deutschen wurde Torhüter Roman Steiger.

Im Viertelfinale trifft die DEB-Auswahl morgen um 19.30 Uhr auf den Zweitplatzierten der Gruppe „Team Goc“.
Sollten die Jungadler Mannheim Platz Drei der Gruppe „Team Goc“ belegen, so würde sich das Spiel der DEB-Auswahl auf 16.30 Uhr verschieben.

Eine ausführliche Statistik finden Sie hier