Die U18-Nationalmannschaft unterliegt Finnland im letzten Spiel des 5-Nationen-Turniers in Zuchwil (Schweiz) deutlich mit 1:9 (0:7; 1:1; 0:1).

Steffen Ziesche: „Finnland war einfach eine Nummer zu groß für uns heute. Nach einem schlechten ersten Drittel konnten wir dann im zweiten und dritten Abschnitt eine bessere Leistung abrufen, dennoch haben die Finnen verdient gewonnen.“

Deutschland: Arnsperger (Hane) – Appendino, Bappert; Bassler. Stachowiak, Brunnhuber – Koziol, Dersch; Zimmermann, Pietschmann, Reichel – Wirth, Ewald; Fischer, Streu, Wohlgemuth – Bölke, Demmler, Lillich, Gams

Tore: 0:1 (00:30) Isiguzo (Kotkaniemi); 0:2 (01:08) Latvala (Pajuniemi); 0:3 (04:25) Pajuniemi (Korhonen, Ylönen); 0:4 (07:27 / PP1) Korhonen (Kotkaniemi, Pajuniemi); 0:5 (14:17) Ikonen (Kotkaniemi, Talvitie); 0:6 (16:53 / PP1) Aalto (Pajuniemi, Ikonen); 0:7 (16:57) Kotkaniemi (Parkkari); 0:8 (28:08) Palojärvi (Ikonen); 1:8 (34:58 / PP2) Wohlgemuth (Fischer, Bassler); 1:9 (47:36 / PP1) Luusuaniemi (Talvitie, Isiguzo)

Strafminuten: Deutschland 12 – Finnland 12

Eine ausführliche Statistik finden Sie hier: http://stats.iihf.com/sihf/64/