Oberliga Süd: Selb zurück an der Spitze / Oberliga Nord: Platz 2 und 7 eng beieinander / DNL: Köln mit 14 Punkten in Front / Frauen-Bundesliga: Favoriten siegen

Die Selber Wölfe lösen den EV Regensburg wieder an der Tabellenspitze der Oberliga Süd ab. Denn während Selb am Wochenende beide Partien gewinnen konnte (Freitag 2:1 nach Verlängerung gegen Sonthofen und Sonntag 6:3 gegen Weiden) brach Regensburgs Siegesserie nach sieben Spielen ab. Die Tölzer Löwen konnten den EVR am Sonntagnachmittag mit 4:1 schlagen. Am Freitag musste Regensburg bereits beim 3:2 nach Verlängerung einen Punkt an Landshut abgeben. Im Tabellenmittelfeld punktet Deggendorf gegen Peiting (Sonntag 7:4) und Weiden gegen Tölz (Freitag 3:2 nach Verlängerung).

Alle Ergebnisse sowie die aktuelle Tabelle finden sie hier: http://www.deb-online.de/teams/oberliga-sued/


Herne marschiert weiter an der Spitze der Oberliga Nord voran. Zehn Punkte Vorsprung hat der HEV aktuell auf den Zweitplatzierten aus Tilburg. Doch dahinter wird es eng: Die Plätze 2 und 7 trennen wiederum nur sieben Punkte. Und auch der Kampf um den achten Platz bleibt spannend. Im Spitzenduell schlägt Herne Tilburg am Sonntag mit 2:0. Rostock gewinnt zu Hause im Nordderby mit 9:7 gegen die Hamburg Crocodiles sowie am Freitag mit 7:4 in Hannover bei den Indians.

Alle Ergebnisse sowie die aktuelle Tabelle finden sie hier: http://www.deb-online.de/teams/oberliga-nord/


In der DNL Gruppe Rot führt der Kölner EC „Die Haie“ die Gruppe mit einem Vorsprung von 14 Punkten an. Am Wochenende konnten sich die Domstädter zwei Mal knapp gegen die Eisbären Juniors durchsetzen (Samstag 3:1 und Sonntag 4:3 nach Verlängerung). Die Jungadler Mannheim gewannen ihrerseits beide Partien gegen den EV Landshut (Samstag 3:2 und Sonntag 9:4). Krefeld und Kaufbeuren teilten sich die Punkte. Samstag gewann Kaufbeuren 4:3 nach Verlängerung und Sonntag Krefeld mit 5:3. Der Tabellenzweite EC Bad Tölz verlor gegen Düsseldorf beide Partien nach Verlängerung (Samstag 3:4 und Sonntag 1:2).

In der DNL Gruppe Blau gewann Tabellenführer Iserlohn beide Partien gegen Augsburg (Samstag 5:4 nach Penalty und Sonntag 4:2) sowie Regensburg beide Spiele gegen Dresden (Samstag 8:2 und Sonntag 3:2 nach Verlängerung). Schwenningen und Rosenheim teilen sich die Punkte (Samstag gewinnt Rosenheim 4:1 und Sonntag Schwenningen mit 2:1).

Alle Ergebnisse sowie die aktuelle Tabelle finden Sie hier: http://www.deb-online.de/teams/nachwuchsligen/


In der DNL II Nord teilen sich Wolfsburg und Frankfurt die Punkte (Samstag setzt sich Frankfurt mit 6:5 nach Verlängerung durch, Sonntag gewinnt Wolfsburg deutlich mit 8:0). Tabellenführer Weißwasser gewann beide Partien gegen Bad Nauheim (Samstag 1:0 und Sonntag 3:0) während der Tabellenzweite Kassel zwei Mal in Chemnitz gewann (Samstag 7:5 und Sonntag 5:1).

In der DNL II Süd gewann Ravensburg gegen 5:3 gegen Heilbronn und Bietigheim schlug Mannheim mit 9:2 während Deggendorf Peiting nach Verlängerung unterlag (2:3). Sonntag musste ich der EC Peiting dann aber dem SC Riessersee mit 7:2 geschlagen geben während der Tabellenführer aus Füssen mit 7:2 gegen Deggendorf gewann.

Alle Ergebnisse sowie die aktuelle Tabelle finden Sie hier: http://www.deb-online.de/teams/nachwuchsligen/


In der Frauen-Bundesliga punktete der ESC Planegg sowohl Samstag (3:0) als auch Sonntag (2:1) gegen den EV Bergkamen. ECDC Memmingen konnte zu Hause deutlich mit 10:0 gegen Mannheim gewinnen und Ingolstadt kehret mit 6 Punkten aus Berlin zurück (Samstag 9:2 und Sonntag 4:1).

Alle Ergebnisse sowie die aktuelle Tabelle finden Sie hier: http://www.deb-online.de/teams/frauen-bundesliga/