U17-Nationalmannschaft: Knappe Niederlage zum Auftakt des 4-Nationen-Turniers

Beim U17 Vier-Nationen-Turnier in Füssen unterlag die deutsche U17 der Schweiz in ihrem ersten Spiel mit 2:3.

In einem temporeichen und ausgeglichenen ersten Drittel konnte die deutsche Mannschaft mit dem ersten Powerplay in Führung gehen. Die Führung von Phillip Sander konnten die Eidgenossen allerdings ebenso postwendend egalisieren, wie wenige Minuten später das 2:1 von Timo Gams und so ging es mit einem Unentschieden in die erste Pause.

Die Spieler von Trainer Jochen Molling fanden im zweiten Drittel gut ins Spiel und konnten den gegnerischen Goalie ein ums andere mal gefährlich prüfen. Doch trotz der Überlegenheit sprang nichts Zählbares heraus. Am Ende waren es die Schweizer, die erstmals in dieser Partie in Führung gingen.

Nach einem ausgeglichenen Schlussdrittel ohne weitere Tore startet die deutsche U17 nach guter Leistung mit einer unglücklichen 2:3-Niederlage in das Heimturnier.

Heute trifft die DEB-Auswahl um 18.30 Uhr auf die Slowakei. Die Slowaken konnten ihr Auftaktmatch gegen Dänemark klar mit 4:0 für sich entscheiden.

Jochen Molling: „Wir haben heute engagiert gespielt. Wir hätten vor allem im zweiten Drittel unsere Chancen besser nutzen müssen, da waren die Schweizer kaltschnäuziger. Schade, dass die Mannschaft trotz guter Leistung sich nicht mit einem Sieg zum Auftakt belohnen konnte.“

Eine ausführliche Statistik zum Spiel finden Sie hier

 

U18-Nationalmannschaft unterliegt Schweiz

Die U18-Nationalmannschaft unterliegt im Auftaktspiel des Vado Dzurilla Turniers in der Slowakei den Eidgenossen mit 1:3 (0:1; 0:2; 1:0).

André Dietzsch: „Wir haben in den ersten beiden Drittel nicht das gespielt was wir können und auch nicht das umgesetzt was vorgegeben war. Damit ging die 3:0-Führung für die Schweiz völlig in Ordnung. Im Schlussabschnitt haben wir uns dann auf unsere Stärken besonnen und die Punkte, die wir uns vorgenommen haben, besser umgesetzt. Unterm Strich ist es immer gut Spiele auf diesem Niveau zu haben, aber mit der Leistung heute können wir nicht zufrieden sein.“

Für die U18 geht es heute um 13.30 Uhr bereits gegen Weißrussland.