Die Frauen-Nationalmannschaft unterliegt Finnland beim ersten Spiel des Nation Cups in Füssen mit 1:5 (1:1; 0:3; 0:1).

Die Mannschaft um Frauen-Bundestrainer Benjamin Hinterstocker startete gut in das erste Turnierspiel und konnte durch den Treffer von Kerstin Spielberger in der 4.Spielminute zunächst in Führung gehen. Doch obwohl die Deutschen das Tempo hoch hielten glichen die Finnen wenige Minuten vor der ersten Pause noch aus.

Im zweiten Spielanschnitt kamen die Gäste deutlich frischer aus der Kabine und setzten die deutsche Hintermannschaft zunehmend unter Druck. Bis zur Hälfte des Spiels konnte Team Finnland mit drei Treffern in Front gehen. Die DEB-Auswahl steckte aber nicht auf und erarbeitete sich besonders im Überzahlspiel einige gute Chancen.

Auch im Schlussabschnitt kämpfte die Mannschaft um Frauen-Bundestrainer Hinterstocker um jede Scheibe, doch letztlich waren es die Finnen die durch einen weiteren Treffer das Endergebnis von 1:5 aus Deutscher Sicht besiegelten.

Nach einem spielfreien Tag morgen trifft die Deutsche Mannschaft am Mittwoch (06.01. / 18.30 Uhr) im zweiten Gruppenspiel auf die Schweiz.

Monika Bittner (ESC Planegg): „Es war heute definitiv eine Steigerung zum Spiel von vor 14 Tagen. Im ersten Drittel haben wir sehr gut mitgespielt. Im zweiten Spielabschnitt haben wir bedauerlicher Weise den Faden verloren. Das ist besonders ärgerlich, wenn man bemerkt, dass wir im letzten Drittel dann wieder dran waren. Am Ende ist das Ergebnis vielleicht zwei Tore zu hoch ausgefallen.“

Eine ausführliche Statistik zum Spiel finden Sie hier: http://gernational.stats.pointstreak.com/boxscore.html?gameid=2822538