Kettner: „Gute Leistung bei starkem Gegner“

Die U18 Frauen-Nationalmannschaft unterliegt Team Russland im ersten Spiel des 3-Nationen-Turniers in Füssen mit 0:5 (0:3; 0:0; 0:2).

Die U18 Frauen wurden gleich zu Beginn der Partie von den Gästen aus Russland stark unter Druck gesetzt und befanden sich so bereits zur Hälfte des ersten Drittels mit 0:3 in Rückstand. Doch die Mannschaft um U18 Frauen-Bundestrainer Tommy Kettner steigerte sich stetig und erarbeitete sich besonders im zweiten Spielabschnitt gute Chancen. Im Schlussabschnitt waren es dann aber erneut die Russinnen, zwei weitere Male trafen und somit den Endstand von 0:5 aus Deutscher Sicht besiegelten.

Tommy Kettner, U18 Frauen-Bundestrainer: „Nach anfänglichen Startschwierigkeiten fanden wir von Zeit zu Zeit immer besser ins Spiel. Die russische Mannschaft ist natürlich stark aufgestellt, doch die deutsche Mannschaft hat ihre Aufgabe gut gemeistert. Im zweiten Drittel hat sich das Team gefangen und trotz zwei weitere Gegentreffer im Schlussabschnitt nie aufgegeben und bis zum Ende versucht den Ehrentreffer zu erzielen.“

Deutschland: Düsberg (Teucke) – Botthof, Rehder; Clauberg, Swikull, Soccio– Sabus, Herzmann; Schwamborn, Eicher, Kaiser – Brendl, Welcke; Amort, Haider, Kanters – Brückmann, Ledergerber

Tore: 0:1 (04:01) F.Kadirova (D.Beloglazova); 0:2 (06:22) D.Beloglazova (E.Vodopyanova, N.Pirogova); 0:3 (11:09) E.Vodopyanova (F.Kadirova); 0:4 (52:22) D.Borisova (A.Novikova); 0:5 (57:19) D.Belolazova (N.Pirogova, E.Vodopyanova)

Strafminuten: Deutschland 12 – Russland 12